Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Heftiger Rückschlag! Sicher geglaubter Deal droht zu platzen

Beim FC Schalke 04 schien eigentlich schon fast alles in trockenen Tüchern, doch nun geht der Deal wohl doch nicht über die Bühne.

Schalke Manga
u00a9 IMAGO/Jan Huebner

Sportdirektor und Schalke-Legende: Das ist Marc Wilmots

Marc Wilmots ist eine echte Schalker Legende. Wir stellen dir die Karriere des auf Schalke beliebten Belgiers vor.

Auf der Suche nach einem Nachfolger für Andre Hechelmann hat der FC Schalke 04 offenbar einen empfindlichen Rückschlag erlitten. Die Verpflichtung von Ben Manga scheint entgegen den Erwartungen nun offenbar doch noch zu platzen.

Dabei sah es vor wenigen Wochen noch danach aus, als hätte der FC Schalke 04 innerhalb kürzester Zeit seine Wunschlösung gefunden. Mehrere Unwägbarkeiten lassen Ben Manga nun aber offenbar doch an dem Engagement zweifeln.

FC Schalke 04: Kommt Manga nun doch nicht?

Beim Spiel gegen den SC Paderborn war er schon im Stadion, schaute sich den FC Schalke 04 live in der Veltins-Arena an. Vorstandsboss Matthias Tillmann wurde dort schon bei Sky auf Manga angesprochen, hielt sich allerdings mit offensiven Aussagen zurück, wollte den Namen gar nicht erst bestätigten – und das offenbar mit gutem Grund.

Jetzt droht die Verpflichtung von Ben Manga nämlich wohl noch zu scheitern. Die „Bild“ berichtet, dass Manga große Zweifel an einem Engagement bei Schalke hat. Dahinter sollen gleich drei Gründe stecken.

+++ FC Schalke 04: Ex-Star Schöpf packt über extremen Fauxpas bei S04 aus – „Darf nicht passieren“ +++

Die drei Gründe

Ein Faktor soll das Umfeld sein. Schalke habe zu viele „Manager“ im Hintergrund, die Einfluss nehmen wollen. Manga fürchte, das könne ihn bei seiner Arbeit bei S04 hemmen. Ein weiterer Grund sei die ungewisse sportliche Zukunft: Noch kann Schalke absteigen – und ein Abstieg könnte nicht nur das Aus für den Verein, sondern auch für Manga bedeuten. Aktuell besitzt er beim FC Watford noch einen gültigen Vertrag bis 2027.

Der dritte Faktor soll das fehlende Geld sein: Manga habe Zweifel daran, dass er mit den geringen finanziellen Möglichkeiten bei Schalke etwas bewegen kann.


Das könnte dich auch interessieren:


Schalke ist für Manga ein großes Risiko

Kurzum gesagt: Schalke wäre für Manga ein großes Risiko. Und neben Schalke hat er Berichten zufolge noch Angebote aus der Bundesliga, was die sicherere Variante wäre. Noch soll der Deal nicht endgültig geplatzt sein, eine zeitnahe Einigung sei aber unwahrscheinlich.