Veröffentlicht inS04

Amine Harit: Ex-Schalker erlebt heftigen Skandal – Ligue-1-Klassiker schon vor Anpfiff abgebrochen

Der französische Fußball wird einmal mehr von einem heftigen Skandal überschattet. Ex-Schalke-Star Amine Harit war erneut mittendrin.

u00a9 IMAGO/PanoramiC

Die fünf teuersten Schalke-Transfers der Vereinsgeschichte

Zu erfolgreichen Bundesliga-Zeiten investierte der FC Schalke Millionen in neue Spieler. Von den teuersten Transfers haben jedoch nur wenige wirklich gezündet. Wir zeigen dir die fünf teuersten Transfers der Vereinsgeschichte.

Vor dem Spiel diskutierten alle über die verschiedenen Welten der beiden Teams. Während Amine Harit und Olympique Marseille ganz oben mitspielen, steht es um Olympique Lyon alles andere als gut. Der französische Traditionsklub steckt in einer prekären Lage und rangiert auf dem letzten Tabellenplatz.

Doch das Sportliche rückte schon weit vor dem Anpfiff in den Hintergrund. Marseille-Fans hatten den Gästebus heftig attackiert. Dabei wurden mehrere Personen, unter anderem Lyon-Coach Fabio Grosso, verletzt. Das Spiel von Amine Harit und Co. wurde nach diesen hässlichen Szenen schon vor Anpfiff abgebrochen.

Amine Harit: Marseille-Fans mit böser Attacke auf Lyon-Team

Wenn Marseille und Lyon aufeinandertreffen, wird es immer hitzig. Die Spiele waren in den vergangenen Jahren stets von großer Emotionalität geprägt – sowohl auf als auch abseits des Rasens. Am Sonntagabend (29. Oktober) kam es vor der Partie erneut zu einem schweren Zwischenfall.

Bei der Anfahrt zum Stadion wurde der Mannschaftsbus Lyons mit Steinen und anderen schweren Gegenständen attackiert. Lyon-Coach Grosso und sein Assistent, die beide am Kopf getroffen und medizinisch versorgt werden mussten, erwischte es besonders heftig.

++ Amine Harit: Ex-Schalke-Star im siebten Himmel – auf DIESEN Moment hat er lange gewartet ++

„Er konnte kein Gespräch führen, er hatte Glasscherben im Gesicht“, berichtete OL-Klubchef John Textor über Grosso. „Was mit Fabio Grosso, dem Trainer von Olympique Lyon, passiert ist, muss verhindert werden, es ist völlig inakzeptabel. Das ist etwas, was jetzt im Fußball nicht mehr passieren darf“, betonte Marseille-Präsident Pablo Longoria.

Doch damit nicht genug: Auch drei Fan-Busse von Lyon wurden offenbar mit Steinen angegriffen. Laut „L’Equipe“ soll es auch hier Verletze gegeben haben. Dazu konnten die Busse wohl auch nicht mehr für die Rückfahrt nach Lyon verwendet werden.

Die Ausmaße der Attacke: Die Scheiben des Mannschaftsbusses der Gäste sind durch die Steine zertrümmert worden. Foto: IMAGO/PanoramiC

Erinnerungen an Flaschenwurf von 2021

Immer wieder kommt es bei Spielen der beiden Klubs zu heftigen Ausschreitungen. Im November 2021 war das Spiel in Lyon abgebrochen worden, nachdem der damals für Marseille aktive Ex-Nationalspieler Dimitri Payet von einer vollen Wasserflasche am Kopf getroffen wurde. Payet wollte in der vierten Minute einen Eckball ausführen, als ihn die Flasche hinter dem linken Ohr traf. Damals kassierte Lyon einen Punktabzug, das nachgeholte Spiel wurde unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen.


Mehr News:


Wann und wie das Spiel von Amine Harit und Co. nun nachgeholt wird, ist noch nicht bekannt. Alle Beteiligten werden zunächst den Schock verdauen müssen, bevor man den Fokus wieder auf das Sportliche legen kann.