FC Schalke 04 verzweifelt am Karlsruher SC: DIESE strittige Szene sorgt für Diskussionsstoff

Schalke 04: Die Talfahrt eines Traditionsvereins

Schalke 04: Die Talfahrt eines Traditionsvereins

Der FC Schalke 04 ist einer der großen Traditionsvereine in Deutschland. In der ewigen Tabelle der Fußball-Bundesliga belegen die Königsblauen Platz sieben. Sieben Mal wurden die „Knappen“ Deutscher Meister, zuletzt 1958. Fünf Mal gewannen die Schalker den DFB-Pokal, zuletzt im Jahr 2011.

Beschreibung anzeigen

Nichts wurde es mit dem 3. Sieg in Folge für den FC Schalke 04! Am 7. Spieltag der 2. Bundesliga kassierten die Königsblauen eine bittere 1:2-Niederlage gegen den Karlsruher SC.

Im Heimspiel des FC Schalke 04 gegen den KSC sorgte vor allem eine strittige Szene für Diskussionsstoff.

FC Schalke 04 verzweifelt am Karlsruher SC

Der KSC schockte die Gelsenkirchener bereits früh. Kyoung-Rok Choi brachte die Elf von Trainer Christian Eichner nach 53 Sekunden in Führung. S04-Keeper Ralf Fährmann sah dabei überhaupt nicht gut aus.

-----------------------------------

FC Schalke 04 – Karlsruher SC 1:2 (1:1)

Tore: 0:1 Choi (1.), 1:1 Simon Terodde (15.), 1:2 Wanitzek (88.)

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte für Palsson (72.)

-----------------------------------

Nach einer Viertelstunde konnte Top-Torjäger Simon Terodde (15.) für den FC Schalke 04 ausgleichen. Doch wenige Minuten vor dem Ausgleich gab es eine strittige Szene, bei dem die Karlsruher viel Glück hatten.

KSC-Keeper Gersbeck greift sich die Kugel an der Strafraumgrenze, vermutlich sogar außerhalb. Doch weder Schiedsrichter Christof Günsch noch der VAR griffen ein.

Schalke – Karlsruhe: DIESE strittige Szene sorgt für Diskussionsstoff

In den sozialen Medien wird über Szene diskutiert und die S04-Fans zeigen sich verärgert über Schiri Günsch, der keinen guten Abend hatte. Der 35-Jährige pfiff in sehr vielen Situationen kleinlich und verteilte viele Karten – zum Unmut vieler Schalker Zuschauer im Stadion.

------------------------------------------------------------

Mehr News zum FC Schalke 04:

FC Schalke 04: Ex-Coach Wagner schockt Fußballwelt! S04-Fans fehlen die Worte – „Es tut so weh“

FC Schalke 04: Neuer Stürmer endlich gefunden? ER könnte der Hoppe-Ersatz werden

FC Schalke 04: DIESER Transfer kostete Sportdirektor Schröder die Nerven – „War der Wahnsinn!“

------------------------------------------------------------

„Gersbeck darf außerhalb des Strafraums Handball spielen und wir sehen für jede Kleinigkeit gelb“, beschwert sich ein S04-Fan auf Twitter. Ein anderer schreibt: „Also sorry. Der muss doch besoffen gewesen sein.“

Der KSC-Torhüter und seine Mannschaft hatten Glück, dass es dafür keine Rote Karte gab. Die gab es stattdessen nach dem Seitenwechsel für S04-Kapitän Victor Palsson.

Schalke kassiert in Unterzahl spät das 1:2

Der Isländer wurde in der 72. Minute wegen rohen Spiels vom Platz gestellt. Bis zu dem Zeitpunkt war der FC Schalke drauf und dran das 2:1 zu erzielen.

Doch dann schockten die Karlsruher den Bundesliga-Absteiger erneut: KSC-Kapitän Marin Wanitzek traf in der 88. Minute mit einem Sonntagsschuss 2:1 für die Badener, die die knappe Führung über die Zeit brachten.

Für den S04 ist es die bereits dritte Niederlage in der aktuellen 2. Liga-Saison. (oa)