Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Rouven Schröder spricht offen wie nie – und macht ein bitteres Geständnis

FC Schalke 04: Rouven Schröder spricht offen wie nie – und macht ein bitteres Geständnis

Schalke 04: Die größten Juwele der Knappenschmiede

FC Schalke 04: Rouven Schröder spricht offen wie nie – und macht ein bitteres Geständnis

Schalke 04: Die größten Juwele der Knappenschmiede

In der Jugendakademie von Schalke 04 spielen jedes Jahr aufstrebende Talente. Wir zeigen Dir die besten Spieler, die die Knappenschmiede seit 1999 hervorgebracht hat.

Rund 45 Spieler transferierte Rouven Schröder beim FC Schalke 04 im vergangenen Sommer hin und her. Im Winter kamen weitere Namen dazu. Mittendrin mussten dann auch noch Entscheidungen über Trainerentlassungen oder Sponsorings getroffen werden.

Schröder ist beim FC Schalke 04 als Sportdirektor voll eingespannt. Gemeinsam mit Trainer Mike Büskens und der Mannschaft will er den Aufstieg schaffen. Gleichzeitig muss er den Sommer zweigleisig planen. Nun hat er offen über die hohe Belastung in seinem Job gesprochen.

FC Schalke 04: Schröder schaltet auch im Urlaub nicht ab

Urlaub sollte eigentlich eine Zeit des Erholens und des Abschaltens sein. Mit der Familie einige freie Tage in Ruhe genießen, ehe es zurück in den stressigen Arbeitsalltag geht – das ist für Schröder schlicht nicht möglich. Über dieses Dilemma hat er nun im Podcast „Kicker meets DAZN“ gesprochen.

„Wenn du in dem Business unterwegs bist, da reinmarschierst und den Anspruch hast, erfolgreich zu sein, dann ist es unheimlich schwer, abzuschalten“, berichtet er dort von seiner Arbeit. Auch im Urlaub bekomme so gut wie keinen Abstand davon.

FC Schalke 04: Das geht Schröder im Urlaub durch den Kopf

Stattdessen gingen ihm andauernd dieselben Sachen durch den Kopf. „Der muss eigentlich noch gehen und der eigentlich noch kommen. Das kriege ich budgetär nicht hin. Der dreht gerade durch, weil er nächstes Jahr nicht spielen wird. Der hat noch vier Jahre Vertrag. Den will ich noch verlängern. Der will mehr Kohle“, beschreibt er nur einige seiner Überlegungen.

————————————–

Nachrichten zum FC Schalke 04

————————————

Dabei handle es sich um einen ständigen Prozess. Als Sportdirektor könne man es schlicht nicht leisten, zwei Wochen mal nichts zu tun. „Wenn man diesen Job richtig macht, ist der Kopf nie aus. Da kannst du sitzen, wo du willst“, so der 46-Jährige.

Schröder plant schon jetzt die neue Schalke-Saison

Zu tun gibt es auf Schalke wahrlich genug. Trotz Tabellenführung ist der Aufstieg keineswegs gesichert. Stattdessen muss Schröder bei neuen Spielern immer im Hinterkopf haben, dass die Mission noch scheitert. Den ersten Neuzugang hat er dennoch bereits an Land gezogen: Leon Greiml wird kommen (Hier alle Infos).

———————————-

FC Schalke 04 | Das ist Rouven Schröder

  • Geboren am 18. Oktober 1975 in Arnsberg
  • War als Spieler beim VfL Bochum, MSV Duisburg und VfB Lübeck aktiv
  • Danach begann er in Bochum zunächst als Co-Trainer seine weitere Karriere
  • Anschließend in Nürnberg als Scout und Videoanalyst tätig, ehe er bei Greuther Fürth zum Sportdirektor Aufstieg
  • Weitere Stationen: Werder Bremen und Mainz 05
  • Seit 2021 beim FC Schalke 04 tätig

——————————–

Allerdings betont Schröder auch, wie sehr sich sein Job lohne – nicht nur aus finanzieller Sicht: „So ein Sieg am Wochenende gibt dir so viel zurück. Es gibt nichts Geileres.“ (mh)