Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Trotz wichtigem Punkt – Derby dürfte Verein teuer zu stehen kommen

Beim FC Schalke 04 herrscht nach dem Derby große Euphorie. Doch der Punkt gegen den BVB kommt dem Verein wohl noch teuer zu stehen.

FC Schalke 04: Marius Bülter jubelt auf dem Feld, die Fans auf den Rängen.
u00a9 IMAGO / Sven Simon

FC Schalke 04: Das waren die erfolgreichsten Trainer der letzten 50 Jahre

Die Fans von Schalke 04 durften in der Vereinsgeschichte einige erfolgreiche Trainer erleben. Wir stellen Dir die fünf erfolgreichsten Trainer der letzten 50 Jahre vor, die mindestens ein Jahr im Amt waren.

Am Ende feierten die Knappen, als hätten sie das Derby gewonnen. Gegen den verhassten Erzrivalen kam der FC Schalke 04 zwei Mal zurück. Während Dortmund um zwei Punkte trauerte, jubelte S04 über einen weiteren Zähler im Abstiegskampf.

Vielleicht verhilft am Ende ausgerechnet dieser Punkt zum Klassenerhalt. Fakt ist allerdings: So euphorisch das Derby war – auf anderer Ebene wird es den FC Schalke 04 teuer zu stehen kommen.

FC Schalke 04: Pyro-Support aus der Kurve

Wie wichtig die Fans das Spiel nahmen, ließ sich an mehreren Punkten messen. An der Lautstärke in der Veltins-Arena nach dem 2:2, dem Jubel, wenn ein Spieler erfolgreich zur Grätsche ansetzte, und dem durchgehenden Pyro-Support von der Tribüne.

Gleich zu Beginn entzündete die Nordkurve ein wahres Feuerwerk. Zu dichtem blauem Rauch gesellten sich blinkende Lichter so wie gleißend rote Fackeln. Nicht anders sah es auf der Gegenseite aus, wo die Dortmunder Fans ihrerseits augenscheinlich in Brand steckten. Die Anhänger des FC Schalke 04 beließen es allerdings nicht dabei. Über das Spiel verteilt wurden immer wieder einzelne Fackeln gezündet, bei den Toren dann auch mehrere.

Klare Richtlinie vom DFB

Bei diesem Anblick dürfte sich manch ein Zuständiger des Deutschen Fußball-Bunds die Hände gerieben haben. Denn im Regelwerk sind Strafen für Pyrotechnik klar festgelegt. Und diese Richtlinien setzt der DFB auch konsequent um.

Auch der BVB-Block zündete zu Beginn kräftig.
Auch der BVB-Block zündete zu Beginn kräftig. Foto: IMAGO / Uwe Kraft

In der Bundesliga müssen Teams 1.000 Euro pro abgebranntem pyrotechnischen Gegenstand bezahlen. Allein beim Anpfiff der Mannschaft dürfte so schon einiges zusammenkommen. Die Pyrotechnik, die im weiteren Verlauf des Spiels vom FC Schalke 04 gezündet wurde, dürfte die Strafe zusätzlich steigen lassen.


Hier bekommst du weitere Infos:


An dieser Stelle sei erwähnt: Ähnliches wartet auch auf Borussia Dortmund. Für den „brennenden“ Block dürfte es ebenso eine Strafe geben, wie für den Wurf eines pyrotechnischen Gegenstands vor Spielbeginn (nach DFB-Regularien 3.000 Euro).

FC Schalke 04 kassiert immer wieder Strafen

Ein Spiel, das zumindest die Knappen bereits kennen. Immer wieder wird der Verein vom Verband wegen seiner Fans zur Kasse gebeten. Allein in dieser Saison gab es schon vier teils saftige Strafen. Eine Tatsache, die Königsblau bei der eigenen finanziellen Lage nicht hilft.