FC Schalke 04: Kabak-Wende! Bekommt S04 plötzlich dieses Problem?

Schalke und das Warten auf die Deutsche Meisterschaft

Schalke und das Warten auf die Deutsche Meisterschaft

Seit 1958 warten die königsblauen Fans sehnsüchtig auf die nächste Deutsche Meisterschaft. Wird Schalke demnächst vom Fenster-Fluch befreit?

Beschreibung anzeigen

Es ist eine der zentralen Transfer-Fragen beim FC Schalke 04 in diesem Sommer: Was passiert mit Ozan Kabak?

Die Königsblauen machen kein Geheimnis daraus, dass sie den Abwehrspieler verkaufen wollen. Vor dem Spiel zwischen Schalke und dem HSV stellte S04-Sportdirektor Rouven Schröder in Bezug auf Spieler wie Ozan Kabak oder Amine Harit unmissverständlich klar: „Das sind Spieler, die Bundesliga-Gehälter wollen und andere Ziele haben. Diese Jungs wollen eine andere Herausforderung.“

FC Schalke 04: Wie geht's weiter bei Ozan Kabak?

Doch Fakt ist: Auch vier Wochen nach der offiziellen Öffnung des Transferfensters ist Ozan Kabak noch Spieler des FC Schalke. Der Verein würde dem Vernehmen nach gerne 12 bis 14 Millionen Euro für den Innenverteidiger kassieren. Von einer Einigung mit einem anderen Club scheint S04 derzeit weit entfernt.

Zuletzt waren immer wieder Berichte kursiert, wonach mehrere Vereine aus der Premier League am 21-Jährigen interessiert sein sollen – vor allem Crystal Palace und Leicester City wurden mehrfach genannt. Doch wie britische Medien berichten, haben die beiden Clubs mittlerweile Abstand von einer Kabak-Verpflichtung genommen.

--------------------------------

Top-Schalke-News:

FC Schalke 04: Vorfall bei Rückkehr der Fans – DAS hat niemand vermisst

FC Schalke 04: Bei diesem Anblick werden die Fans sentimental – „Halte meine Tränen zurück“

FC Schalke 04: Warnschuss für S04! An DIESEN Problemen muss Schalke dringend arbeiten

--------------------------------

Kabak trainiert wieder auf Schalke

Das führte dazu, dass Kabak am Montag tatsächlich wieder auf Schalke mittrainierte. Der Verteidiger absolvierte eine individuelle Einheit auf einem Nebenplatz.

Wird der Verkauf von Kabak für Schalke tatsächlich noch zu einem großen Problem? Was die Sache nicht einfacher macht: Während seiner Leihe beim FC Liverpool in der Rückrunde der vergangenen Saison hatte Kabak zum Ende der Spielzeit nicht die Möglichkeit sich zu empfehlen. Eine Muskelverletzung setzte ihn wochenlang außer Gefecht.

Und nun müssen Kabak und Schalke weiter nach einem neuen Verein für den Abwehrspieler suchen. Zeit hat S04 noch genug. Das Transferfenster schließt in diesem Jahr wie in den Jahren vor der Corona-Pandemie gewohnt am 31. August.

FC Sevilla heiß auf Kabak?

Eine heiße Spur im Kabak-Poker führt angeblich nach Südspanien. Der FC Sevilla seit laut "Sport Bild" bereit, 17 Millionen Euro für den Schalker auf den Tisch zu legen. In Sevilla könnte Kabak dann Jules Koundé ersetzen. Das französische Supertalent steht bei verschiedenen Topclubs aus ganz Europa weit oben auf der Wunschliste. (dhe)