Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Mike Büskens haut auf den Tisch – DAS stört ihn gewaltig

FC Schalke 04: Mike Büskens haut auf den Tisch – DAS stört ihn gewaltig

fc-schalke-04-mike-büskens

FC Schalke 04: Mike Büskens haut auf den Tisch – DAS stört ihn gewaltig

FC Schalke 04: Mike Büskens haut auf den Tisch – DAS stört ihn gewaltig

Die fünf teuersten Schalke-Transfers der Vereinsgeschichte

Zu erfolgreichen Bundesliga-Zeiten investierte Schalke 04 Millionen in neue Spieler. Von den teuersten Transfers haben jedoch nur wenige wirklich gezündet. Wir zeigen Dir die fünf teuersten Transfers der Vereinsgeschichte.

Trotz des 2:0-Erfolgs gegen den SC Paderborn hat Mike Büskens beim FC Schalke 04 den Kaffee auf.

Bei Instagram ließ der Co-Trainer des FC Schalke 04 seinem Unmut freien Lauf. Der Grund: mal wieder der VAR.

FC Schalke 04: Büskens ist sauer

In der Partie zwischen Schalke und Paderborn hatte es am Freitagabend zwei Szenen gegeben, in denen die Königsblauen womöglich jeweils einen Elfmeter hätten bekommen können. Die Pfeife von Schiedsrichter Florian Badstübner blieb jedoch stumm. Und auch der VAR schaltete sich nicht ein. Was war passiert?

29. Minute: Nach einem Eckstoß für Schalke sprang der Ball im Paderborner Strafraum an den Arm von Paderborns Verteidiger Jasper van der Werff. Von dort flog der Ball zu einem anderen Paderborner, der klären konnte.

Schalke-Stürmer Simon Terodde reklamierte sofort, van der Werff hätte den Ball mit der Hand gespielt. In der Zeitlupe wird jedoch ersichtlich, dass der Arm des Paderborners am Körper angelegt war. Dass der Referee hier hat weiterlaufen lassen, wirkt berechtigt.

Schalke bekommt keine Elfmeter

60. Minute: Thomas Ouwejan wollte den Ball von der linken Seite des Paderborner Strafraums ins Zentrum flanken. Paderborns Marco Schuster stand etwa einen Meter vor Ouwejan und wollte die Flanke verhindern.

Der Ball landete letztendlich an Schusters Hand. Zwar konnte man dem Paderborner keine Absicht unterstellen, weil Ouwejan die Kugel aus kürzester Distanz an die Hand des SCP-Profis schoss. Doch Schuster vergrößerte in dieser Szene seine Körperfläche. Dies ist dann strafbar, wenn die Unparteiischen die Bewegung, die zur Vergrößerung der Körperfläche führten, als unnatürlich bewerten.

Referee Badstübner und seine VAR-Kollegen empfanden Schuster Bewegungen offenbar als natürlich. Daher gab es auch hier keinen Strafstoß.

——————–

Mehr zum FC Schalke 04:

———————

Schalke-Legende Büskens versteht die Welt nicht mehr

Büskens sieht den FC Schalke 04 in diesen sowie in anderen Szenen deutlich benachteiligt. „23 Spieltage sind jetzt vorbei, und kein einziger Elfmeter wurde für uns gepfiffen“, schimpft die Schalke-Legende bei Instagram: „Damit sind wir Tabellenschlusslicht in dieser Statistik in der 2. Liga.“

Büskens weiter: „Der HSV führt diese Tabelle mit sechs Elfmetern an. Sollten wir in der laufenden Saison doch noch einen Elfmeter zugesprochen bekommen, dann grille ich für die Gäste von ‚Warm durch die Nacht‘ in Gelsenkirchen.“

Der FC Schalke 04 musste sich in den vergangenen beiden Jahren tatsächlich auffällig häufig mit dem VAR herumärgern, wenn es um Elfmeter-Entscheidungen ging. Und speziell beim Handspiel von Schuster wäre eine Elfmeter-Entscheidung wohl nicht völlig verkehrt gewesen.

Schalke auch im Glück

Gleichzeitig hatte Schalke am Freitagabend aber auch von anderen inkonsequenten Schiedsrichter-Entscheidungen profitiert. In der 25. Minute war Simon Terodde überhastet in einen Zweikampf mit van der Werff gegangen. Als der Paderborner den Ball klärte, hielt Terodde den Fuß drauf.

Van der Werff ging zu Boden und musste kurz behandelt werden. Terodde entschuldigte sich sofort beim Paderborner, schließlich war beim Schalker keine böse Absicht im Spiel. Dass er für das Einsteigen nur Gelb sah, war dennoch glücklich.

Umso glücklicher war zudem, dass Terodde gleich in der 1. Minute eben keine Gelbe Karte sah, als er Paderborn Uwe Hünemeier in einem Zweikampf aus Versehen den Ellbogen ins Gesicht schlug.

Schalkes Plan für die Finanzen

Mit drei Schritten will der FC Schalke 04 jetzt seine Finanzen umkrempeln. Das hat Finanzchefin Christina Rühl-Hamers jetzt verraten. Welche das sind, erfährst du hier! (dhe)