Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Millionen-Rückschlag für die Knappen? Diese Entwicklung verfolgt Schröder ganz genau

Schalke 04: Die Talfahrt des Traditionsvereins bis in die 2. Liga

Der FC Schalke 04 ist einer der großen Traditionsvereine in Deutschland. In der ewigen Tabelle der Fußball-Bundesliga belegen die Königsblauen Platz sieben. Sieben Mal wurden die „Knappen“ Deutscher Meister, zuletzt 1958.

Der FC Schalke 04 ist weiterhin auf Millionen-Einnahmen angewiesen. Nach diversen Verpflichtungen ist die Kasse der Knappen leer. Für Rouven Schröder geht es jetzt darum, einige seiner teuren Stars loszuwerden.

Neben Ozan Kabak und Amine Harit ist Malick Thiaw einer der Kandidaten, der dem FC Schalke 04 ein hübsches Sümmchen einbringen könnte. Doch nun gibt es eine Entwicklung, die einen Thiaw-Wechsel erschweren könnte.

FC Schalke 04: Serie-A-Klubs sehen sich anderweitig um

Gleich drei Vereine aus der Serie A sollen Interesse an Thiaw geäußert haben. Neben Meister AC Mailand, der Thiaw bereit im Winter haben wollte, stand der Innenverteidiger auch beim FC Turin und FC Bologna auf dem Zettel.

Mailand und Turin könnten sich aus dem Rennen nun allerdings verabschieden. Sie werden plötzlich mit anderen Spielern in Verbindung gebracht. Für den FC Schalke 04 ein bitteres Szenario, denn so könnte man den Thiaw-Preis nicht weiter nach oben treiben.

FC Schalke 04: Neue Kandidaten für Mailand und Turin

AC Mailand soll es auf einen anderen Bundesliga-Star abgesehen haben. Wie Transfer-Guru Fabrizio Romano berichtet, habe es Frankfurts Evan N‘Dicka den Bossen angetan. Dessen Vertrag läuft kommenden Sommer aus, daher gilt er als Verkaufskandidat. Zudem soll auch Tottenhams Japhet Tanganga ein Thema sein. Thiaw scheint in den derzeitigen Bemühungen maximal noch Nummer drei zu sein.

+++ FC Schalke 04: Jetzt muss sogar Terodde zittern – Kramer lässt keinen Raum für Zweifel +++

Beim FC Turin wird es sogar noch konkreter. Jason Denayer ist derzeit vereinslos. Sein Vertrag bei Olympique Lyon lief im Juli aus. Laut Romano stehe eine Einigung kurz bevor. In Kürze soll der Innenverteidiger einen Vierjahresvertrag unterschreiben. Auch beim FC wäre Thiaw damit raus.

FC Schalke 04: Bleibt Thiaw am Ende doch?

Schalke hatte klar gemacht, dass kein Spieler des Kaders unverkäuflich sei. Bei dem regen Interesse an Thiaws Person hätte man pokern und die Ablöse nach oben treiben können. Nach aktuellem Stand wäre nur noch der FC Bologna übrig.

——————————

Nachrichten zum FC Schalke 04:

—————————-

Sportdirektor Schröder müsste abwägen, ob man die Einnahmen braucht oder Thiaw behält. Der Vertrag des gebürtigen Düsseldorfers läuft noch bis 2024. Schalke ist nicht gezwungen, ihn diesen Sommer abzugeben. (mh)