Veröffentlicht inS04

Elversberg – Schalke: Geraerts korrigiert Fehleinschätzung – die Quittung kommt sofort

Bei Elversberg – Schalke leistete sich Karel Geraerts eine Fehleinschätzung. Nachdem er diese korrigiert hatte, durfte er sofort jubeln.

Karel Geraerts im Gespräch mit Keke Topp.
u00a9 IMAGO/Team 2

Die fünf teuersten Schalke-Transfers der Vereinsgeschichte

Zu erfolgreichen Bundesliga-Zeiten investierte Schalke 04 Millionen in neue Spieler. Von den teuersten Transfers haben jedoch nur wenige wirklich gezündet. Wir zeigen Dir die fünf teuersten Transfers der Vereinsgeschichte.

Die Fahrt ins beschauliche Saarland – noch vor der Saison hatten fast alle beim S04 darüber gelächelt. Als Bundesliga-Absteiger wäre man beim Zweitliga-Neuling unter normalen Umständen der haushohe Favorit gewesen. Aber Elversberg – Schalke fand am 30. Spieltag nun mal nicht unter „normalen“ Umständen statt.

+++ Ex-Schalke-Star wird zur tragischen Figur – er lässt den Traum Tausender Fans platzen +++

Wegen der anhaltenden Auswärtsschwäche fuhr S04 gar als kleiner Underdog zur Partie zwischen Elversberg und Schalke. Auch deshalb tüftelte Trainer Karel Geraerts mal wieder eine neue Aufstellung aus. Schon zur Halbzeit musste er sich allerdings korrigieren.

Elversberg – Schalke: Topp-Fehler von Geraerts

Als die Fans auf den Aufstellungsbogen ihrer Mannschaft blickten, vermissten sie einen Namen in der Startelf. Keke Topp hatte es trotz guter Leistungen in den letzten Spielen nicht in die Anfangsformation geschafft. Stattdessen starteten in der Sturmspitze Yusuf Kabadayi und Simon Terodde.

+++ Pechsträhne reißt nicht ab! S04 verkündet schon wieder schlechte Nachrichten +++

Ein Plan, der nicht aufgehen sollte. Nach einer starken Anfangsphase inklusive Lattentreffer brach Schalke in Elversberg ein. Nach vorne ging nichts mehr. Das Sturmduo, aber auch die Zulieferer um Kenan Karaman, Thomas Ouwejan und Paul Seguin konnten keine Gefahr beisteuern. Nach der Pause reagierte Geraerts darauf unverzüglich.

Prompt folgt der Ausgleich

Er berichtigte seine taktische Fehleinschätzung, was gegen Elversberg effektiv sein könnte. Topp kam für den angeschlagenen Derry John Murkin. Dafür rückten Ouwejan und Kabadayi auf der linken Seite je eine Position nach hinten. Und prompt machte sich dieser Wechsel auch bezahlt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter / X, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Schon nach wenigen Minuten konnte Topp die ersten Chancen verzeichnen, ohne jedoch zu treffen. Das änderte sich in der 59. Minute. Nach einer Karaman-Flanke kam Topp im gegnerischen Strafraum völlig frei zum Schuss – der Ausgleich.

Elversberg – Schalke: Fans mit Forderung

Böse Zungen würden behaupten, dass es die S04-Fans natürlich hatten kommen sehen. Einmal mehr bewies Topp, dass er mittlerweile das Zeug hat, um die königsblaue Nummer 1 im Angriff zu sein. Das sahen auch einige Zuschauer von Elversberg – Schalke so.


Weitere Nachrichten liest du hier:


„Keke Topp sollte im Moment immer in der Startelf stehen. Er hat einfach so einen großen Einfluss auf das Offensivspiel“, kommentierte einer auf „X“. „Topp ist so viel besser als Terodde“, urteilte ein anderer. Und: „Nur Gott weiß, warum so einer auf der Bank saß.“