Mesut Özil: Nach Verletzung – nächste Schlappe für den Fenerbahce-Profi!

Mesut Özil kommt seit seinem Wechsel in die Türkei zu Fenerbahce nicht in Tritt.
Mesut Özil kommt seit seinem Wechsel in die Türkei zu Fenerbahce nicht in Tritt.
Foto: imago images/Seskim Photo

Für Mesüt Özil will es bei Fenerbahce einfach nicht laufen. Zuletzt fiel der Weltmeister von 2014 mit einer Verletzung aus.

Nach 56 Tagen stand Mesut Özil am Donnerstagabend wieder im Kader und feierte sein Startelf-Comeback gegen Alanyaspor. Doch es folgte die nächste Schlappe.

Mesut Özil: Enttäuschung mit Fenerbahce

Özil kam mit seiner Mannschaft nicht über ein 0:0 beim Tabellensechsten der Süper Lig hinaus. Sein Trainer Emre Belözoglu wechselte ihn in der 65. Minute aus.

--------------------

Das ist Mesut Özil

  • Geboren am 15. Oktober 1988 in Gelsenkirchen
  • 2005 wechselte er von RW Essen in die Jugend von Schalke 04
  • Schalker verließ er 2008 für 5 Mio Euro in Richtung Bremen
  • 2010 schlug Real Madrid für 18 Mio zu, ehe er 2013 für 47 Mio zu Arsenal ging
  • 2018 trat er wegen Kritik an einem Foto mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan aus der Nationalmannschaft zurück
  • Im Januar 2021 wechselte er von London zu Fenerbahce Istanbul

--------------------

Damit kommt der offensive Mittelfeldspieler in dieser Saison gerade einmal auf 473 Spielminuten. Seit seinem Wechsel in die Türkei hat der 32-Jährige für Fener acht Pflichtspiele bestritten.

+++ Doppelpass (Sport 1): Insider tritt Diskussionen los – „Als ob!“ +++

Durch das Remis verpasste Fenerbahce es, an Tabellenführer Besiktas heranzurücken. Der Rückstand auf den Stadtrivalen beträgt inzwischen fünf Punkte.

Wird Mesut Özil im Saisonendspurt wichtig?

Mesut Özil hatte sich am 4. März gegen Antalyaspor (1:1) am Sprunggelenk verletzt. Anschließend fehlte er wegen einer Coronavirus-Infektion.

---------------

Mehr aktuelle Sport-News:

Formel 1: „Schlimmste Befürchtungen bestätigen sich“ – drohen jetzt diese Probleme?

ZDF mit Hammer-Nachricht zur EM: Berühmter Moderator ist raus – der Grund ist kurios

„Sebastian Vettel ist fertig!“ Heftige Abrechnung – fliegt er nur aus diesem Grund nicht raus?

---------------

Ob der offensive Mittelfeldspieler in den letzten vier Saisonspielen noch einmal wichtig werden kann, werden die nächsten Wochen zeigen. Am kommenden Montag steht die Partie gegen den Tabellen-19. Erzurumspor an. (mk mit SID)