FIFA 23: EA Sports kündigt gravierende Änderung an – nichts wird mehr wie früher sein

Sky, DAZN, RTL und Co.: wo du welche Fußballspiele siehst

Sky, DAZN, RTL und Co.: wo du welche Fußballspiele siehst

Bundesliga, Champions League und Europa League live im Fernsehen sehen. Dazu brauchst du mehr als nur ein Abo bei einem der vielen Anbieter in Deutschland. Wir sagen dir, wo du was sehen kannst!

Beschreibung anzeigen

Viele Fußballfans können es schon gar nicht mehr erwarten, bis FIFA 23 erhältlich sein wird.

Schließlich ist das Fußballsimulations-Videospiel das beliebteste unter allen Zockern. Doch FIFA 23 wird das Letzte seiner Art sein. EA Sports hat nämlich angekündigt, dass der Name danach anders sein wird. Das hat für Zocker gravierende Folgen.

FIFA 23: EA Sports kündigt gravierende Änderung an

Lange wurde darüber spekuliert, jetzt herrscht bittere Gewissheit. Nachdem es scheinbar Probleme in der Partnerschaft zwischen EA Sports und der FIFA gab, gehen beide jetzt offiziell getrennte Wege.

------------------------------------------------

Das ist FIFA:

  • FIFA ist ein Fußballsimulations-Videospiel, das von Electronic Arts als Teil der FIFA-Serie veröffentlicht wird.
  • Jedes Jahr wird eine neue FIFA-Reihe für Microsoft Windows, Nintendo Switch, Playstation und Xbox-Konsolen veröffentlicht.
  • FIFA 23 wird im Herbst in den Läden erhältlich sein.
  • Zu den beliebtesten Features gehören „Ultimate Team“ und der Karriere-Modus.
  • An dem Spiel nehmen mehr als 30 offizielle Ligen, über 700 Klubs und über 17.000 Spieler teil.

------------------------------------------------

Das bedeutet, dass FIFA 23 das letzte Spiel von EA mit den Namensrechten sein wird. Fortan soll die beliebte Reihe „EA Sports FC“ heißen, das gab Entwickler EA am Dienstagabend bekannt.

Grund für den Zoff zwischen den beiden Parteien ist, dass die FIFA ihre Lizenzen lieber auf mehrere Kooperationspartner aufteilen will, aber vermutlich auch der Verdruss von EA, die natürlich eine Satte Summe blechen müsste, um die Namensrechte weiterhin nutzen zu dürfen.

FIFA 23 der letzte seiner Reihe

Auch wenn die Spiele sich in Zukunft nicht mehr „FIFA“ nennen dürfen, bleiben der Reihe doch viele ihrer Lizenzen erhalten, darunter auch exklusive Partnerschaften mit der Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und MLS.

„Alles, was ihr an unseren Spielen liebt, wird Teil von EA SPORTS FC sein – die gleichen großartigen Erfahrungen, Modi, Ligen, Turniere, Clubs und Athleten werden da sein. Ultimate Team, der Karrieremodus, Pro Clubs und VOLTA Football werden alle dabei sein. Unsere einzigartige Bandbreite an Lizenzen mit mehr als 19.000 Spielern, über 700 Mannschaften, über 100 Stadien und 30 Ligen, in die wir über Jahrzehnte investiert haben, wird es auch weiterhin geben“, heißt es in der Stellungnahme von EA.

-----------------------------

Mehr Sport-Nachrichten:

---------------------------

In dem Blogeintrag verspricht EA, dass die Unabhängigkeit der Reihe zu nutzen, um innovativer und kreativer zu werden. Mehr wollte der Spielehersteller nicht verraten. Ab Sommer 2023 sollen dann mehr Einzelheiten zum neuen Spiel kommen. Bevor es aber soweit ist, erscheint noch in diesem Jahr FIFA 23. (oa)