EM 2021: Drama um Christian Eriksen – jetzt meldet sich der dänische Nationalspieler zu Wort

Das sind die elf EM-Stadien

Das sind die elf EM-Stadien

Die Europameisterschaft 2021 wird in elf verschiedenen Ländern und elf verschiedenen Städten ausgetragen. Wir stellen Dir alle Austragungsorte vor.

Beschreibung anzeigen

Kopenhagen. Was ein Schock bei der EM 2021! In der Partie Dänemark - Finnland ging Superstar Christian Eriksen in der 43. Minute zu Boden und blieb bewusstlos liegen.

Die Fans aus Dänemark und Finnland hatten sich auf das skandinavische Duell bei der EM 2021 gefreut. Doch nachdem Christian Eriksen sich nicht mehr bewegte, wurde der Sport zur Nebensache.

EM 2021: Dänemark – Finnland: Sorge um Christian Eriksen

Alle Infos zu Christian Eriksen und dem Spiel Dänemark - Finnland bei der EM 2021 gibt's hier im Live-Ticker.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

Dänemark – Finnland 0:1 (0:0)

Tore: 0:1 Pohjanpalo (60.)

------------------------

+++ Drama um Christian Eriksen! Fans sind entsetzt: Wie konnte es zu dieser Entscheidung kommen? +++

------------------------

Aufstellungen:

Dänemark: Schmeichel - Wass, Christensen, Kjaer, Maehle - Höjbjerg, Delaney, Poulsen, Eriksen, Braithwaite - Wind

Finnland: Hradecky - O'Shaughnessy, Arajuuri, Toivio - Uronen, Raitala - Kamara, Sparv, Lod - Pukki, Pohjanpalo

-------------------------

Montag, 07. 48 Uhr: Drama um Christian Eriksen – jetzt meldet sich der dänische Nationalspieler zu Wort

Der dänische Nationalspieler Christian Eriksen, der am Samstag bei der EM 2021 dramatisch kollabierte, meldet sich nun wohl in der italienischen Sportzeitung „Gazetto del Sport“ zu Wort. Diese Nachricht hatte der 29-Jährige der Zeitung geschickt. Dort wird der Mittelfeldspieler von Inter Mailand wie folgt zitiert: „Danke euch allen für das, was ihr getan habt. Ich gebe nicht auf. Jetzt geht es mir gut und ich möchte wissen, was passiert ist.“

Eriksen hatte am Samstag beim EM-Spiel zwischen Dänemark und Finnland einen Herzstillstand erlitten und war minutenlang reanimiert worden.

Montag, 6.19 Uhr: Bundesliga-Star beschreibt die dramatischen Situationen

Auch zwei Tage nach dem schrecklichen Drama um Christian Eriksen steht die Welt unter Schock. Bei der Begegnung in Kopenhagen war auch Bundesliga-Star Lukas Hradecky dabei. Der finnische Torhüter von Bayer 04 Leverkusen hat nun ein Interview der „Bild“ gegeben, in dem er sich an die dramatischen Minuten erinnert: „Ich hatte es gar nicht direkt gesehen, aber dann war mir sofort klar, dass da etwas nicht normal ist und nicht gut aussieht. Es war wirklich schrecklich, einfach heftig, so etwas will man nicht miterleben“, so Hradecky.

Er schildert auch die Situation in der Kabine, nachdem die finnischen Spieler das Stadion verlassen hatten. „Wir wussten ja nicht, was passiert, was die Uefa macht. Der Schiri kam zu uns in die Kabine, wir hatten schon die Schuhe ausgezogen. Es war dann die Entscheidung der dänischen Mannschaft nach der Absprache mit Christian. Diese Entscheidung haben wir natürlich akzeptiert und respektiert, das war eine Ehrensache. Aber wir hätten jede andere Entscheidung auch mitgetragen“, so der 31-Jährige gegenüber der „Bild“.

12.48 Uhr: Der dänische Verband hat sich noch einmal zum Zustand von Christian Eriksen gemeldet. Via Twitter verkündet die DBU: „Heute morgen haben wir mit Christian Eriksen gesprochen, der Grüße an seine Teamkollegen schickt. Er ist stabil, bleibt für weitere Untersuchungen im Krankenhaus.“

Darüber hinaus bedankt sich der Verband für die weltweite Anteilnahme und die gigantische Welle an Genesungswünschen. Die DBU will alles an Eriksen und seine Familie weitergeben.

Sonntag, 13. Juni, 7.32 Uhr: Das Drama um Christian Eriksen hielt die Fußballwelt am Sonntagabend in Atem. Nun fordern die Fans, dass Simon Kjaer schon jetzt zum Spieler des Turniers gewählt wird.

Der Grund: Kjaer war als erster bei Eriksen, als dieser zu Boden ging. Er checkte die Zunge seines Teamkollegen und beförderte ihn in eine stabile Seitenlage, bis die Mediziner herbei eilten. Anschließend kümmerte Kjaer sich an der Seitenlinie liebevoll um Eriksens aufgebrachte Frau. Für diese Aktionen wird der Verteidiger von den Fans jetzt groß gefeiert.

90.+5 Minute: Schluss! Finnland gewinnt 1:0. Das Sportliche wurde heute Abend allerdings zur Nebensache.

90. Minute: Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.

84. Minute: Dänemark drückt, Dänemark drängt - aber die Finnen verteidigen mit Mann und Maus. Kann der Underdog das 1:0 über die Zeit retten?

74. Minute: Höjbjerg verschießt Elfmeter!

Arajuuri bringt Poulsen im finnischen Strafraum zu Fall. Den fälligen Strafstoß versemmelt Höjbjerg, der die Kugel ins rechte Eck schieben will. Doch dem Schuss fehlt jede Kraft, so dass Hradecky den Ball lässig aufnehmen kann.

68. Minute: Dänemark drängt auf den Ausgleich. Doch die Finnen verteidigen nach wie vor konzentriert.

60. Minute: Tor für Finnland!

Nach einer Flanke in den dänischen Strafraum nickt Union-Berlin-Stürmer Pohjanpalo zum 1:0 für die Außenseiter ein.

55. Minute: Das Spielgeschehen mutet an wie vor der langen Unterbrechung: Die Dänen machen das Spiel, die Finnen lauern auf Konter.

46. Minute: Weiter geht's! Ich kann immer noch nicht fassen, dass ich nach diesen Ereignissen jetzt hier im Live-Ticker weiterhin über so etwas Belangloses wie ein Fußballspiel berichte.

45.+2 Minute: Pause!

44. Minute: Eigenartige Stimmung in Kopenhagen. Man merkt den Zuschauern die Erleichterung an. Gleichzeitig will hier gerade niemand feiern oder seine Mannschaft anfeuern.

43. Minute: Das Spiel wird fortgesetzt.

20.14: Spiel wird fortgesetzt!

Unfassbar! Die Partie wird fortgesetzt. Die UEFA fragte beide Mannschaften, ob sie wieder antreten wollen. Und die Teams wollen wieder auf den Rasen. Um 20.30 Uhr wird die erste Halbzeit zuende gespielt. Dann folgt eine kurze Pause. Und dann geht's mit dem zweiten Durchgang weiter.

19.56 Uhr: ZDF geht wieder auf Sendung - doch wie geht es mit dem Spiel weiter?

Um 20.04 Uhr will das ZDF seine EM-Berichterstattung wieder aufnehmen. Dass das Spiel dann fortgesetzt wird, ist jedoch quasi ausgeschlossen.

19.47 Uhr: Dänischer Fußballverband: "Christian Eriksen ist wach"

Auch der dänische Fußballverband meldet sich nun via Twitter zu Wort: "Christian Eriksen ist wach und für weitere Untersuchungen im Krankenhaus."

19.33 Uhr: UEFA bestätigt: Eriksen ist "stabilisiert"

Auf diese Nachrichten hat die ganze Fußballwelt sehnsüchtig gewartet: Die UEFA hat gerade via Twitter mitgeteilt, dass Christian Eriksen "stabilisiert" wurde und sich in einem Krankenhaus befindet.

19.31 Uhr: ZDF geht ab 20.04 Uhr wieder mit EM-Berichterstattung auf Sendung

Um 20.04 will das ZDF wieder mit seiner EM-Berichterstattung auf Sendung gehen. Dann gibt der Sender bekannt, ob und wie am heutigen Abend weiter berichtet wird. Um 21 Uhr steht das Spiel zwischen Belgien und Russland an.

19.20 Uhr: Das ZDF bricht die Übertragung ab

Das ZDF bricht jetzt die Übertragung des Spiels ab. Moderator Jochen Breyer erklärt: "Es ist nicht unsere Art des Fernsehens, über sowas zu spekulieren. Wir wollen sowas nicht ausreizen und in die Länge ziehen. Wir halten Sie auf dem Laufenden."

Statt der zweiten Halbzeit des Spiels zwischen Dänemark und Finnland lief im ZDF plötzlich der Bergdoktor.

19.13 Uhr: Bela Rethy: "Ich stehe unter Schock"

ZDF-Kommentator Bely Rethy wird nun wieder aus Kopenhagen zugeschaltet: "Ich stehe hier selbst unter Schock. Selbst wenn es positive Nachrichten von Christian Eriksen gibt, kann man hier nicht weiterspielen."

19.09 Uhr: Ex-Bundesliga-Schiri Gräfe geht von Abbruch aus

Der frühere Bundesliga-Schiedsrichter Manuel Gräfe erklärt im ZDF, wie es nun mit der Partie weitergeht: "Die Schiedsrichter beraten sich jetzt mit den Delegierten der UEFA und mit den Verbands-Verantwortlichen. Aber an Fußball kann man jetzt nicht denken. Ich gehe von einem Abbruch aus."

19.05 Uhr: "Daumen hoch"?

Der "kicker" meldet, es habe von den Ärzten ein "Daumen hoch" gegeben. Die Zuschauer sollen vorerst auf ihren Plätzen bleiben.

18.59 Uhr: Die Spieler verlassen den Rasen

Das finnische Team zieht sich in seine Kabine zurück. Auf den Tribünen herrscht immer noch Entsetzen. Die Fans halten sich in den Armen, weinen und hoffen, dass Christian Eriksen gleich wieder aufsteht.

18.55 Uhr: ZDF-Experte Kramer sprachlos

Christoph Kramer ist am Boden zerstört. Der ZDF-Experte sagt: "Ich habe eigentlich immer irgendwas zu sagen, aber jetzt fehlen mir einfach nur die Worte."

Auch Per Mertesacker meint: "Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Das Spiel kann so bestimmt nicht weitergehen."

18.52 Uhr: Das ZDF gibt zurück ins Studio

Das ZDF bricht die Übertragung im Stadion ab und gibt vorerst ab zurück ins Studio. "Wir verlassen den Parken in Kopenhagen vorerst", sagt ein niedergeschlagener Kommentator Bela Rethy.

Dass das Spiel gleich noch weitergeht, wirkt äußerst unwahrscheinlich.

Christian Eriksen bewusstlos am Boden

44. Minute: Und dann wird der Fußball ganz plötzlich zur Nebensache. Dänemarks Star Eriksen geht plötzlich zu Boden und bewegt sich nicht mehr. Sofort eilen Spieler zu ihm. Der Superstar von Inter Mailand ist bewusst los.

Im Sprint eilen dann auch Sanitäter herbei und wollen ihn reanimieren. Im Stadion ist es plötzlich mucksmäuschenstill.

Seit Minuten wird der Däne behandelt. Auf den Tribünen weinen und beten die Fans.

40. Minute: Da fehlte nicht viel. Braithwaite zirkelt den Ball von der Strafraumkante wenige Zentimeter neben den Kasten von Hradecky.

34. Minute: Die Dänen haben zwar deutlich mehr Ballbesitz. Doch der klare Zug zum Tor fehlt, so dass die Finnen zur Zeit nicht in Bedrängnis geraten.

22. Minute: Dänemark drängt, Dänemark drückt, aber noch steht die finnische Abwehr sicher. Und wenn mal ein Schuss durchkommt, ist Keeper Hradecky zur Stelle.

15. Minute: Großchance für Dänemark!

Und wieder rettet Hradecky die Finnen! Höjbjerg köpft den Ball aufs Tor, und der Leverkusener Keeper pariert weltklasse.

6. Minute: Die Dänen kommen erstmals gefährlich vors Tor. Eine abgefälschte Flanke von Eriksen kann Hradecky parieren.

1. Minute: Der Ball rollt.

17.53 Uhr: Die Teams betreten den Parken in Kopenhagen. Es folgen die Nationalhymnen, dann geht's los.

17.30 Uhr: Noch eine halbe Stunde bis zum Anpfiff. Gelingt den Finnen heute die erste Überraschung des Turniers? Sie gehen als klarer Außenseiter ins Rennen.

17.00 Uhr: In einer Stunde geht's los, und nun flattern die Aufstellungen rein. Auf beiden Seiten entdecken wir in den Startformationen keine Überraschungen.

13.10 Uhr: Mit Christian Eriksen hat Dänemark einen der besten Spielmacher der Welt in seinen Reihen. Als tragende Säule führte er jüngst Inter Mailand zum ersten Meistertitel seit elf Jahren. Mit 29 Jahren ist der Legionär jetzt im besten Fußballalter. Die Dänen setzen viele Hoffnungen in sein Genie.

11.12 Uhr: Das Spiel heute steigt in Kopenhagen. Im Stadion Telia Parken ist eine Auslastung zwischen 25 und 33 Prozent genehmigt. So werden zwischen 9500 und 12.540 Fans erwartet.

9.09 Uhr: Geleitet wird die Partie vom Engländer Anthony Taylor. Video-Assistent ist Stuart Attwell.

Samstag, 7.20 Uhr:Guten Morgen am Matchday! Heute kommt es zum skandinavischen „Derby“ und zum EM-Debüt der Finnen.

22.50 Uhr: Italien fährt mit einem souveränen 3:0 gegen die Türkei den ersten Sieg des Turniers ein.

21.01 Uhr: Die EM 2021 ist gestartet, das Eröffnungsspiel läuft. Den Link zum Ticker findest du etwas weiter unten.

--------------------------

Spielinfos:

  • Anstoß: Samstag, 12. Juni, 18 Uhr
  • Stadion: Telia Parken (Kopenhagen)
  • Schiedsrichter: Anthony Taylor (England)

--------------------------

19.50 Uhr: Schon heute steht das Eröffnungsspiel Türkei gegen Italien an. Auch das begleiten wir, hier geht es zum Live-Ticker >>

19.43 Uhr: Auf der anderen Seite stehen die Dänen, die sich mit einer Vielzahl an international erfahrenen Spielern berechtigte Hoffnung auf die KO-Runde machen darf.

17.37 Uhr: Trotz der Tatsache, dass es für sie die erste EM ist, geben sich die Finnen selbstbewusst. „Wir sind keine Scheiß-Mannschaft. Wir sind nicht so schwach, wie man denkt. Wir können auch einen großen Gegner schlagen“, kündigte Hradecky bereits an.

15.53 Uhr: In einer Gruppe mit unter anderem Italien und Griechenland qualifizierte sich Finnland als Zweiter direkt für die Gruppenphase der Euro.

------------------------------------------

Mehr zur EM 2021:

EM 2021: DIESE irre Regel könnte die ganze EM auf den Kopf stellen

EM 2021: Star-DJ Martin Garrix bringt die Fans in EM-Stimmung - so klingt der offizielle EM-Song

EM 2021 bei ARD, ZDF und MagentaTV: Alle Moderatoren und Experten für die Europameisterschaft im Überblick

------------------------------------------

15.11 Uhr: Für die Finnen geht ein Traum in Erfüllung. Noch nie nahm die Nation an einer EM-Endrunde teil. Auch deshalb geht die Mannschaft um Bundesliga-Keeper Lukas Hradecky als Außenseiter ins Turnier.

Freitag, 14 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum ersten Spiel in der Gruppe B. Mit unserem Live-Ticker bleibst du bis zum Anpfiff über alle Entwicklungen im Bilde.