Veröffentlicht inBVB

Jadon Sancho: Wechsel geplatzt – Borussia Dortmund schaut jetzt ganz genau hin

Borussia Dortmund träumt von einer Rückkehr von Jadon Sancho. Jetzt könnte es vielleicht tatsächlich dazu kommen.

© IMAGO/Ricardo Larreina Amador/ Laci Perenyi

Ehemaliger BvB-Star Jadon Sancho: Das ist die Karriere des Ex-Dortmunders

Jadon Sancho war einer der großen Stars bei Borussia Dortmund. Der Engländer war als junger Spieler bereits eine feste Größe beim BVB. Geboren wurde er am 25. März 2000 in London.

Werden die Fans von Borussia Dortmund zu Weihnachten reich beschenkt? Mit dem Erreichen des Achtelfinales in der Champions League ist das erste Präsent bereits überreicht. Kommt noch mehr dazu? Der Name Jadon Sancho lässt den BVB nicht los.

Noch immer ist die Zukunft des Ex-Dortmunders ungeklärt. Klar ist, dass Jadon Sancho Manchester United verlassen muss, um wieder zu spielen. Nur wohin geht es für ihn? Eine Option ist nun offenbar gänzlich aus dem Spiel.

Jadon Sancho nicht nach Italien

Voller Schmerz verfolgen die Anhänger des BVB das Schicksal ihres ehemaligen Spielers. Im Ruhrgebiet hat man direkt Erinnerungen an Tempo-Dribblings, scharfe Flanken und viele Tore, wenn man an den 23-Jährigen denkt. Doch in Manchester ist davon nichts mehr zu sehen.


Auch spannend: Borussia Dortmund muss blechen! Erfolg in der Champions League hat finanzielle Folgen


Spätestens mit der Zoff-Eskalation mit Trainer Erik ten Hag (hier mehr dazu) ist man bei den „Red Devils“ der Meinung, dass man 85 Millionen Euro aus dem Fenster geschmissen hat. Die Konsequenz: Im Winter soll Jadon Sancho wechseln.

Zuletzt stand dafür Juventus Turin in der engeren Auswahl. Die Italiener galten als wahrscheinlichster Kandidat für eine Verpflichtung. Jetzt aber die Wende: Offenbar hat der Spieler selbst keine Lust auf Juventus!

Zukunft weiterhin unklar

Laut „calciomercato.com“ sei er nicht von diesem Schritt überzeugt. Daher zögere der ehemalige Dortmunder. Mehr noch: Eine Rückkehr zu Borussia Dortmund sei weiterhin seine erste Wahl. Hier sieht er offenbar die größte Chance, zu alter Stärke zurückzukehren.

Daneben stehe aktuell nur ein Wechsel nach Saudi-Arabien zur Auswahl. Einen solchen lehnte Sancho allerdings bereits im Sommer ab, ist also auch nicht die heißeste Spur. Bedeutet im Umkehrschluss: Traut sich Dortmund, würde man bei Jadon Sancho wohl offene Türen einrennen.


Hier mehr News:


Blieben nur noch die formalen Dinge wie Ablöse zu klären. Und hier munkelt man schon seit Wochen. Manchester will Sancho direkt und fest verkaufen, einen Teil der hohen Ablöse wieder reinkriegen. Der BVB, so hieß es, würde aber wenn erstmal nur eine Leihe wollen.