Erling Haaland: Aufatmen bei den BVB-Fans? ER könnte der Grund sein

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Wir blicken auf den bisherigen Werdegang von Erling Haaland zurück.

Beschreibung anzeigen

Über Wochen dementierte Borussia Dortmund jegliche Wechsel-Gerüchte zu Erling Haaland.

Doch der FC Chelsea ließ nicht locker. Jetzt keimt ein Gerücht auf, dass die Fans von Borussia Dortmund etwas aufatmen lassen könnte.

Borussia Dortmund: Gibt Chelsea im Kampf um Haaland nach?

Die Spekulationen um Erling Haaland überschlagen sich und ein Transfer-Gerücht übertrifft das Nächste.

Wie die englische Zeitung „Daily Mirror“ zuletzt berichtete, sei der FC Chelsea bereit, 175 Millionen Euro für Superstar Erling Haaland auf den Tisch zu legen.

Bei der österreichischen Version von „Sky Sport“ hieß es, dass die Blues sogar einen Tausch-Deal angeboten hätten. Für den Norweger solle der BVB im Austausch die Spieler Tammy Abraham und Callum Hudson-Odoi erhalten.

Die „Bild“ will jedoch in Erfahrung gebracht haben, dass der Champions-League-Sieger weder ein Angebot eingereicht habe noch ein Tauschgeschäft beabsichtige.

--------------------

Weitere BVB-Themen:

Borussia Dortmund will Hochwasser-Opfern helfen – BVB „wird seinen Teil dazu beitragen“

Borussia Dortmund: EM-Star verletzt? – Kader-Problematik spitzt sich zu

Borussia Dortmund: BVB-Star erfüllt weiblichem Fan größten Traum "Meld dich bei mir"

--------------------

Zumal Michael Zorc erst kürzlich betonte, dass sich nichts geändert habe und der BVB in der kommenden Saison weiterhin auf den 20-Jährigen baue.

Laut „Bild“-Informationen komme man bei den Blues daher allmählich zum Umdenken.

Chelsea denkt um: Romelu Lukaku statt Erling Haaland?

Sollte der Haaland-Deal trotz aller Bemühungen nicht über die Bühne gehen, muss sich Thomas Tuchel anderweitig umsehen. Dem „Bild“-Bericht nach, habe man bei den Blues bereits Romelu Lukaku im Visier.

Der belgische Top-Stürmer ist bei Inter Mailand noch bis zum Sommer 2024 unter Vertrag. Aber in Anbetracht der finanziellen Probleme des italienischen Meisters könnte ein Angebot in Höhe der geforderten 105 Millionen Euro gut helfen.

Ob Chelsea im Werben um Haaland jedoch tatsächlich schon aufgegeben hat, ist eher unwahrscheinlich. Im Sommer 2022 darf der Youngster aufgrund einer Klausel für schlappe 75 Millionen gehen und dann stehen die Klubs erst recht Schlange.