BVB-Talent spielt groß auf – ist ER einer für die Profis?

BVB: Das sind die Wunderkinder von Borussia Dortmund

BVB: Das sind die Wunderkinder von Borussia Dortmund

Borussia Dortmund hat im Jahr 2020 eine Mannschaft, die in der Bundesliga ganz oben mitspielen kann. Eines der Wunderkinder ist der norwegische Shootingstar Erling Haaland. Der erst 20-jährige Stürmer wechselte im Januar 2020 für 20 Millionen Euro von Red Bull Salzburg zum BVB. Heute soll er um die 80 Millionen Euro wert sein.

Beschreibung anzeigen

Über die letzten Jahre hat sich der BVB europaweit den Ruf einer Talentschmiede erarbeitet. Hier wurden unter anderem Spieler wie Youssoufa Moukoko und Ansgar Knauff ausgebildet.

Jetzt sorgt ein BVB-Talent für Aufsehen. Für viele Fans von Borussia Dortmund ein Grund, ihn in die Profi-Mannschaft zu befördern.

BVB-Talent spielt groß auf

In der aktuell noch jungen Saison zeigt Samuel Bamba, warum der Vertrag des Außenstürmers bis 2024 verlängert wurde.

Der Offensivspieler erzielte in fünf Pflichtspielen für Borussias U19 drei Tore und bereitete ganze neun weitere vor.

----------------------

Noch mehr BVB-Nachrichten:

Doppelpass (Sport 1): Nach furiosem BVB-Sieg – Expertenrunde mit eindringlicher Warnung

Borussia Dortmund: Protest vor dem Stadion – Fans stellen DIESE Forderung

Borussia Dortmund: Die Reise hat sich gelohnt! BVB-Star macht Fan sprachlos „Ich kann nicht mehr“

----------------------

Lediglich beim Auftaktsieg in der A-Junioren-Bundesliga gegen Rot-Weiss Oberhausen (3:0) blieb Bamba ohne Treffer oder Vorlage. Die BVB-Anhänger sind von dem 17-Jährigen begeistert und wünschen sich, dass er den Sprung in die Profimannschaft schafft.

BVB: Ist Bamba jetzt schon einer für die Profis?

Seit 2013 wird das Eigengewächs an der Adi-Preißlerr-Allee ausgebildet und gilt als vielversprechendes Talent für die Zukunft. Auch BVB-Nachwuchskoordinator Edwin Boekamp ist von Bamba überzeugt.

Laut dem sportlichen Leiter ist der Angreifer schon im Visier für das Profiteam. Denn bereits mit 17 Jahren für die U19 im Einsatz zu sein und so abzuliefern, sei ein Grund in Zukunft vielleicht auch ein wenig Bundesliga-Luft zu schnuppern.

Wohin der Weg des Youngsters führt, wird sich noch im Laufe der Saison zeigen. Sollte er für die U19 des BVB weiterhin glänzen, steht einer Kader-Nominierung für die Profis sicherlich nichts mehr im Wege. (oa)