Veröffentlicht inBVB

BVB: Ex-Star wird von Fans attackiert – Familie muss alles ansehen!

Schrecklicher Moment für einen ehemaligen BVB-Profi, der vor den Augen seiner Familie von einer Gruppe Fans attackiert wurde.

u00a9 imago (Montage)

Das sind die Rekordspieler des BVB

Der BVB hat in seiner langen Vereinsgeschichte zahlreiche Erfolge gefeiert. Einige Spieler sind bei den Dortmundern zu Vereinslegenden geworden. Wir zeigen dir die Rekordspieler des BVB.

Seine Zeit beim BVB war nicht einfach, weshalb nach nur einem Jahr direkt wieder der Abgang folgte. Danach brauchte Ciro Immobile ein wenig, um wieder glücklich zu werden. Nun aber erlebte der Italiener wohl den schlimmsten Moment seiner Karriere.

Der Ex-BVB-Star wurde nämlich vor den Augen seiner Familie von gewaltbereiten Fans verbal und körperlich attackiert. Sein vierjähriger Sohn und seine Frau mussten den schrecklichen Vorfall mit ansehen.

BVB: Ex-Star wird von Fans attackiert

Es sind Momente, die man weder auf dem Fußballplatz noch abseits des Rasens sehen will. Diese Erfahrung musste nun leider Ciro Immobile machen. Der ehemalige Spieler von Borussia Dortmund sieht sich seit mehreren Tagen Gerüchten und hässlichen Kommentaren in den sozialen Medien ausgesetzt. Nun folgte für den Ex-BVB-Profi ein schlimmer Vorfall.


Lesetipp: Borussia Dortmund: Watzke spricht über Terzic-Fußball – und findet deutliche Worte


Am Freitagmorgen (15. März) habe ihn eine Gruppe von Fans vor der Schule seines Sohnes verbal und körperlich attackiert, berichtet Immobile. Seine Frau und sein vierjähriger Sohn waren ebenfalls dabei.

Grund für die verbalen Angriffe sind Gerüchte über den Rücktritt des bisherigen Lazio-Trainers Maurizio Sarri. Immobile soll Medienberichten zufolge mit verantwortlich für das Aus des Trainers sein.

Immobile leitet strafrechtliche Schritte ein

Der Angriff auf Immobile sei das Ergebnis der „Anstachelung zum Hass, die von einigen Medien und Journalisten über ihre sozialen Kanäle“ betrieben worden sei, so sein Sprecherteam. Diese hätten hasserfüllte Äußerungen gegen den Stürmer verbreitet. Nun wird der Ex-BVB-Star strafrechtliche Schritte einleiten.

Kurz nach dem Vorfall hat Immobile seine Anwälte eingeschaltet. „Die Anstachelung zum Hass ist eine Straftat, die geahndet werden muss“, hieß es in der Mitteilung seines Sprecherteams. Auch Lazio Rom meldete sich zu Wort und stellte sich auf die Seite des Kapitäns: „Jeder Akt von verbaler oder physischer Gewalt muss einhellig, entschieden und ohne Rechtfertigung verurteilt werden.“


Mehr Nachrichten für dich:


Lazio-Coach Sarri hatte am Mittwoch überraschend seinen Abschied verkündet, nachdem das Team zuletzt fünf Niederlagen in sechs Spielen kassierte. Darunter war auch das Champions-League-Aus gegen den FC Bayern dabei. Für viele Lazio-Anhänger sei Immobile der Schuldige, der Sarri den Rücken gekehrt habe und somit ausschlaggebend für den Rücktritt war.