Borussia Dortmund: Sorge um Julian Brandt! So geht es dem BVB-Star jetzt

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund ist einer der erfolgreichsten Fußball-Vereine Deutschlands. In der ewigen Tabelle der Bundesliga belegt der BVB Platz zwei. Wir zeigen euch in diesem Video die größten Erfolge der Dortmunder Vereins-Geschichte.

Beschreibung anzeigen

Plötzlich wurde der Fußball zur Nebensache. Beim Giganten-Duell zwischen Borussia Dortmund und Bayern Münchenverletzte sich Julian Brandt offenbar schwer und musste minutenlang auf dem Feld behandelt werden.

In der 65. Minuten gingen Julian Brandt von Borussia Dortmund und Bayerns Abwehrspieler Dayot Upamecano zu einem Kopfballduell. Die beiden Spieler rasselten aneinander und blieben zunächst regungslos am Boden liegen.

Borussia Dortmund: Julian Brandt böse verletzt

Sofort kamen ihre Kollegen angerannt und signalisierten umgehend, dass Sanitäter auf den Platz kommen müssen. Julian Brandt und Dayot Upamecano wurden minutelang behandelt. Die restlichen Spieler formierten sich um die Verletzten und die Mediziner – auch um die Sicht auf das Geschehen zu verdecken.

Schnell wurden bei der Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayern München Erinnerungen wach an die schlimmen Szenen beim Spiel zwischen Dänemark und Finnland bei der EM in diesem Sommer. Damals war Dänemarks Star Christian Eriksen zusammengebrochen und musste lange auf dem Platz behandelt werden.

+++ Borussia Dortmund: Schock vor Klassiker! Plötzlich werden Eindringlinge vor den Kabinen geschnappt +++

Immerhin: Nach wenigen Minuten konnte Dayot Upamecano wieder aufstehen. Julian Brandt wurde mit einer Trage vom Platz befördert. Die vorsichtig gute Nachricht: Der Spieler von Borussia Dortmund war bei Bewusstsein. Für ihn kam nach fünf Minuten Behandlung Marius Wolf in die Partie.

Julian Brandt: Wie geht es dem BVB-Star?

Noch während des Spiels konnte Borussia Dortmund die Fans ein wenig beruhigen. „Immerhin Entwarnung aus dem Krankenhaus: Julian Brandt geht es den Umständen entsprechend gut“, twitterte der BVB.

Auf der anschließenden Presskonferenz ergänzte BVB-Trainer Marco Rose: „Wir haben ein Foto gesehen mit einem Daumen hoch.“

Der Abend hatte für Julian Brandt so traumhaft begonnen. In der 5. Minute brachte er Borussia Dortmund mit einem sehenswerten Treffer 1:0 in Führung.

+++ Erling Haaland: Entscheidung gefallen? BVB-Star soll irre Forderung an Top-Klub stellen +++

Kehl gibt Update zu Brandt

"Er hat eine Gehirnerschütterung erlitten, sonst ist aber alles in Ordnung und es geht ihm nach einer Nacht im Krankenhaus schon wieder deutlich besser.", teilte Sebastian Kehl am Sonntag mit und sagte: "Wir sind alle sehr erleichtert, haben Glück gehabt."

Auch Emre Can äußerte sich noch einmal. Brandt konnte schon am Tag nach dem Spiel aus dem Krankenhaus entlassen werden und durfte wieder nach Hause, verriet der Star von Borussia Dortmund. (dhe)