Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg: Rose traut sich! Trainer sorgt für dicke Überraschung

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Weit vor dem Anpfiff zwischen Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg hatte BVB-Trainer Marco Rose bereits den ersten Hammer parat. Als die Fans auf die Aufstellung ihres Teams blickten, staunten sie nicht schlecht.

Denn dort stand ein Name, der ihnen zuvor bei den Profis noch nicht untergekommen war: Tom Rothe. Der Linksverteidiger aus der eigenen U19 feiert bei Borussia Dortmund gegen VfL Wolfsburg sein Bundesligadebüt.

Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg: Spielfrei U19 hilft den Profis

Rothe gehörte bereits unter der Woche wie einige andere der Dortmunder Juwelen auch, zum Trainingskader der Profis. Daraufhin entbrannte eine Diskussion: Sollte Trainer Rose die Talente nicht nur im Training, sondern auch in der Bundesliga einbinden?

Borussia Dortmund plagt nach wie vor ein immenses Verletzungspech, zudem ist die Saison so gut wie gelaufen. Außerdem genießt die A-Jugend, die vergangene Woche die westdeutsche Meisterschaft klarmachte, an Ostern spielfrei. Letztlich sprachen all diese Faktoren für Rothe und die Fan-Hoffnung erfüllte sich (Hier liest du mehr zu der Diskussion).

Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg: Das ist Tom Rothe

Der 17-jährige Rothe ist auf der Position des Linksverteidigers zu Hause – seit jeher eine Problemposition beim BVB. Erst vergangenen Sommer holten ihn die Schwarzgelben vom FC St. Pauli. Dort hatte er zuvor drei Jahre lang die Jugend aufgemischt.

Für die A-Jugend der Dortmunder absolvierte er in dieser Saison elf von 15 möglichen Ligaspielen und stand in der Youth League in jeder Partie auf dem Platz. Sein Bundesligadebüt markiert den nächsten Meilenstein seines steilen Aufstiegs.

Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg: Auch Rothes Kollegen sich dabei

Doch damit nicht genug: Mit Jamie Bynoe-Gittens, Lion Semic und Antonios Papadopoulos nominierte Marco Rose drei weitere Spieler aus der eigenen Jugend.

———————————

Nachrichten zu Borussia Dortmund:

—————————–

Vor dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg hat Borussia Dortmund 12 Punkte Vorsprung auf den fünften Platz. Ein Sieg würde die Champions-League-Qualifikation so gut wie dingfest machen. Nach oben hin ist mit neun Punkten Rückstand auf die Bayern dagegen nicht mehr viel zu holen. (mh)