Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund soll Stürmer im Visier haben – doch ist der Zug schon abgefahren?

Borussia Dortmund soll Stürmer im Visier haben – doch ist der Zug schon abgefahren?

Borussia Dortmund soll Stürmer im Visier haben – doch ist der Zug schon abgefahren?

Borussia Dortmund soll Stürmer im Visier haben – doch ist der Zug schon abgefahren?

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund ist einer der erfolgreichsten Fußball-Vereine Deutschlands. In der ewigen Tabelle der Bundesliga belegt der BVB Platz zwei. Wir zeigen euch in diesem Video die größten Erfolge der Dortmunder Vereins-Geschichte.

Es ist Winterpause und Borussia Dortmund schaut sich auf dem Transfermarkt um. Neueste Entdeckung soll Randal Kolo Muani sein. Doch es könnte ein Problem geben.

Borussia Dortmund ist nicht der einzige Top-Klub, der scharf auf den Stürmer des FC Nantes ist. Wohlmöglich kommt das Interesse des BVB auch schon zu spät.

Borussia Dortmund soll heiß auf Nantes-Stürmer Kolo Muani sein

Die Verhandlungen mit Superstar Erling Haaland rücken immer näher. Der BVB kann nicht auf einen Verbleib seines Torgaranten hoffen und untätig bleiben. Immer wieder ploppten in den vergangenen Wochen Namen auf, die als mögliche Nachfolger gehandelt wurden. Jetzt bringt „Sport1“ den Namen Randal Kolo Muani ins Spiel.

Und das scheint gar nicht mal so abwegig zu sein. Der Stürmer vom FC Nantes weist einige Ähnlichkeiten mit dem Norweger auf. Auch er weiß sich gekonnt mit seinem bulligen Körper im Zweikampf durchzusetzen.

Mit seiner Schnelligkeit und Dribbelstärke konnte er bereits in der letzten Saison auf sich aufmerksam machen. Wo das Tor steht, hat er sich offensichtlich auch gemerkt. In der Ligue 1 kommt er derzeit in 18 Einsätzen auf sieben Treffer und drei Assists.

Im Sommer darf der 23-Jährige den Verein ablösefrei verlassen. Doch es gibt ein Problem.

Eintracht Frankfurt in der Pole-Position

Hinlänglich ist bekannt, dass Liga-Konkurrent Eintracht Frankfurt an dem Angreifer Interesse hat. Die Eintracht wollte Muani bereits letzten Sommer verpflichten, doch es konnte keine Einigung über die Ablösesumme gefunden werden.

Laut der „Frankfurter Rundschau“ soll der Verein inzwischen bereits sein, den Spieler mit einem netten Handgeld in Höhe von fünf Millionen Euro im Sommer zu sich zu locken.

——————-

Noch mehr News vom BVB:

Borussia Dortmund verliert langsam die Geduld – „Wäre gut, wenn sich Entscheidung nicht ewig hinauszieht“

Borussia Dortmund: Aus und vorbei! Ex-BVB-Star bei neuem Klub nicht mehr erwünscht

Borussia Dortmund: Kurioser Deal – Werder-Youngster verlängert und unterschreibt am gleichen Tag beim BVB

——————-

Und wie „Sport1“ berichtet, soll es zwischen Muani und Frankfurt „bereits ein Agreement“ geben. Doch der vermeintlich sichere Deal ist noch nicht in trockenen Tüchern.

Auch AC Mailand, die AS Monaco und ein nicht näher benannter spanischer Klub wollen dem Bericht zufolge noch ein Wörtchen mitreden. Dem ebenfalls interessierten Olympique Marseille soll Kolo Muani bereits eine Abfuhr erteilt haben. (cg)