Dortmund

Borussia Dortmund: Das Restprogramm gibt dem BVB Hoffnung – aus diesen beiden Gründen

Das Restprogramm von Borussia Dortmund gibt Hoffnung.
Das Restprogramm von Borussia Dortmund gibt Hoffnung.
Foto: imago/Sven Simon

Dortmund. Am vergangenen Samstag musste Borussia Dortmund die Tabellenführung an den FC Bayern München abgeben. Nach der überraschenden 5:0-Niederlage trennt den BVB nun ein Punkt von der Spitze. Zudem haben die Bayern ein um 15 Treffer besseres Torverhältnis.

Hätte Borussia Dortmund am vergangenen Spieltag gewonnen, dann – viele Fans und Experten sind sich einig – wäre die Meisterschaft so gut wie entschieden gewesen. Denn dann hätte der BVB fünf Punkte Vorsprung auf die Münchner gehabt.

+++ Borussia Dortmund: Schock nach Spiel gegen Bayern! Mann schießt mit Schreckschusspistole auf Menschen +++

Borussia Dortmund vs Bayern München: Wer wird deutscher Meister?

Dem ist nun nicht so und Borussia Dortmund muss Bayern München erneut jagen. Sechs Spieltage hat die Mannschaft von Lucien Favre noch Zeit, um Platz eins der Bundesliga zurückzuerobern, und somit am Ende die Meisterschale in die Luft stemmen zu können.

Das Restprogramm gibt den Dortmundern Hoffnung, dass der schwarz-gelbe Traum nach sechs Jahren der Serienmeisterschaft der Bayern endlich wieder in Erfüllung geht.

Revierderby Borussia Dortmund gegen FC Schalke 04 Ende April

Zwar muss der BVB am 27. April noch gegen den FC Schalke ran – das Revierderby hat bekanntermaßen eigene Gesetze, auch wenn Königsblau in diesem Jahr in der Krise steckt.

+++ BVB-Schalke: ARD überträgt Revierderby live - und es gibt noch eine Überraschung +++

Doch Borussia Dortmund hat die Chance, während der nächsten Spieltage noch ordentlich Punkte zu sammeln. Am Samstag geht es gegen den FSV Mainz 05, dann gegen den SC Freiburg. Nach dem Derby warten Werder Bremen und Fortuna Düsseldorf. Am letzten Spieltag geht es dann nach Mönchengladbach.

------------------------------------------------

Mehr News von Borussia Dortmund:

Lothar Matthäus nimmt BVB auseinander – „Weiß gar nicht, wo ich anfangen soll“

BVB: Thorgan Hazard will im Sommer nach Dortmund – Gladbach-Manager Eberl redet Klartext

Borussia Dortmund: Bericht über Favre-Ärger - Star will den BVB wohl verlassen

------------------------------------------------

Hoffnung auf ein „Herzschlag-Finale“ am letzten Spieltag

Lässt Dortmund nicht allzu viele Federn, dürfen sie bis zuletzt hoffen. Denn auch auf Titelkonkurrent Bayern wartet noch ein volles Programm, vor allem an den letzten beiden Tagen: Sie treffen auf die beiden Topklubs aus Leipzig und Frankfurt. Die werden den Münchnern wohl noch einiges abverlangen.

Allen voran der letzte Spieltag könnte in diesem Jahr äußerst interessant werden: Denn es ist davon auszugehen, dass Frankfurt und Gladbach, die jeweiligen Gegner von Bayern und Dortmund, an dem Tag um den vierten Champions-League-Platz kämpfen werden.

Ein „Herzschlag-Finale“ wünscht sich auch Ex-Nationalspieler Lothar Matthäus. Er schreibt in seiner Kolumne: „Ich kann den Nervenkitzel, der am 19. Mai möglicherweise aufkommt, schon förmlich spüren.“ Mehr dazu hier>>>

 
 

EURE FAVORITEN