Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Wegen Kobel – Fans schlagen die Hände über dem Kopf zusammen

Die Verletzung von Gregor Kobel sorgt bei Borussia Dortmund wieder mal für Sorgenfalten. Jetzt kommt noch ein weiteres Detail ans Licht.

© IMAGO/RHR-Foto

Das sind die Rekordspieler des BVB

Der BVB hat in seiner langen Vereinsgeschichte zahlreiche Erfolge gefeiert. Einige Spieler sind bei den Dortmundern zu Vereinslegenden geworden. Wir zeigen dir die Rekordspieler des BVB.

Neue Länderspielpause, neue Vereltzungssorgen. Als Gregor Kobel am Wochenende verletzt zu Borussia Dortmund zurückkehrte, ahnten die Fans bereits Schlimmes (hier mehr zur Verletzung). Fällt der Stammkeeper etwa länger aus?

Das wäre für Borussia Dortmund aus mehreren Gründen ärgerlich gewesen. Zum einen ist Kobel für den BVB sportlich quasi nicht zu ersetzen (mehr zu seinen Leistungen liest du hier). Und dann wären da noch die Umstände der Verletzung. Da vergeht den Fans das Lachen gewaltig.

Borussia Dortmund: Verletzung im Nachttest

Beim BVB unangefochten, in der Nationalmannschaft starker Konkurrenz ausgesetzt. Größer könnte der Unterschied zwischen Borussia Dortmund und der Schweiz für Kobel nicht sein. Denn hier ist er hinter Yann Sommer nur die zweite Wahl.


Spannende News: Sogar die BVB-Bosse verzweifeln – Star sorgt für Rätsel


Und so saß er auch vergangene Woche gegen Israel mal wieder 90 Minuten auf der Bank. Als wäre das nicht schon ärgerlich genug für den Keeper von Borussia Dortmund, war das tatsächlich auch noch der Anstoß seiner Verletzung!

Wie jetzt raus kommt, beorderte Nationaltrainer Murat Yakin nach dem Spiel alle Reservisten zu einer Extra-Einheit in der Nacht. Also stand Kobel doch noch auf dem Feld – und verletzte sich prompt. Daraufhin reiste er vorzeitig zurück nach Dortmund.

Hoffnung für den BVB

Ein Detail, was die Fans die Hände über den Kopf zusammenschlagen lässt. Dass sich einer der Leistungsträger verletzt, obwohl er nichtmal bei einem Spiel auf dem Platz steht und dann auch noch in einer Nachtschicht – das passt ins Bild der ungeliebten Länderspielpausen.


Weitere Nachrichten von uns gibt es hier:


Allerdings gibt es für den BVB auch gute Nachrichten. Trotz Verletzung im Nachttraining, kann der Keeper beim kommenden Spiel gegen Gladbach wohl auflaufen. Die Oberschenkelzerrung soll bis dahin der Vergangenheit angehören.

Für Borussia Dortmund unersetzlich

Die Borussia verpflichtete Kobel 2021 für rund 15 Millionen Euro. Ein Preis, der sich absolut bezahlt gemacht hat. Der 25-Jährige ist die unangefochtene Nummer 1, zeigt Woche für Woche spektakuläre Paraden. Für die vielen knappen Siege in dieser Saison ist er einer Garanten.