Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Nicht schon wieder! Fans schwant bereits Böses – wiederholt sich dieses Schicksal erneut?

Bei Borussia Dortmund haben viele Fans eine böse Vorahnung. Wiederholt sich ein bitteres Schicksal bereits zum vierten Mal diese Saison?

Borussia Dortmunds Trainer Edin Terzic schlägt die Hände vors Gesicht.
u00a9 imago images/RHR-Foto, Revierfoto, Kirchner-Media

Mario Götze: Die Karriere des großen WM-Helden

Mario Götze: Die Karriere des großen WM-Helden

Dreimal ist es diese Saison schon passiert: Ehemalige Borussen glänzten beim ersten Wiedersehen mit Borussia Dortmund und taten dem BVB mächtig weh.

Nun steht gleich ein doppeltes Wiedersehen an. Die Fans von Borussia Dortmund haben bereits eine böse Vorahnung – spucken Mario Götze und Ansgar Knauff dem BVB in die Suppe?

Borussia Dortmund: Sorge vor Treffen mit Ex-BVB-Stars

„Das ist mal wieder typisch.“ Ein Satz, der immer fällt, wenn mal wieder ein Spieler beim ersten Spiel gegen seinen Ex-Klub getroffen hat. Dreimal war dieser Satz in Dortmund in dieser Saison schon zu hören. Und das innerhalb kürzester Zeit.

Die Auslosung in der Champions League hielt ein schnelles Wiedersehen mit Erling Haaland bereit. Nur zweieinhalb Monate nach seinem BVB-Abschied durfte der Superstar gegen seinen Ex-Klub ran – und markierte prompt artistisch den späten Siegtreffer für Manchester City.

Götze und Knauff treffen auf ihre Vergangenheit

Gut zwei Wochen später verpasste der nächste Ex-Borusse dem BVB eine Ohrfeige. Die schmerzhafte Niederlage beim 1. FC Köln (2:3) kam auch zustande, weil Steffen Tigges seinem ehemaligen Arbeitgeber einen einschenkte. Sein Tor zum 2:1 ließ die Partie, die die Dortmunder lange unter Kontrolle hatte, endgültig kippen.

Und dann war da noch das schnelle Wiedersehen mit Marco Rose. Der traf er zwar natürlich nicht gegen Borussia Dortmund, verpasste seinem Ex-Verein als neuer Trainer von RB Leipzig (0:3) aber dennoch eine besonders schmerzhafte Pleite. Nach der unerwarteten Entlassung im Sommer dürfte der Sieg dem Coach eine Menge Genugtuung gegeben haben.

Mario Götzes Nicht-Jubel nach seinem Tor beim ersten Wiedersehen mit Borussia Dortmund.
Mario Götzes Nicht-Jubel nach seinem Tor beim ersten Wiedersehen mit Borussia Dortmund. Foto: imago sportfotodienst

Götzes berühmter Nicht-Jubel 2013

Nach diesen drei brutalen Erfahrungen blickt so mancher BVB-Fan mit Grausen auf den anstehenden Spieltag. Borussia Dortmund ist bei Eintracht Frankfurt zu Gast und trifft dort erstmals auf gleich zwei einstige Weggefährten. Mario Götze steht erstmals seit seinem unwürdigen Abgang 2020 gegen seine frühere Liebe auf den Platz. Außerdem könnte Ansgar Knauff zum ersten Mal in seinem Leben gegen den BVB spielen.


Mehr aktuelle News:


Beide dürften hochmotiviert sein, dem ersten Spiel gegen ihren langjährigen Klub den Stempel aufzudrücken. Trifft Mario Götze gegen den BVB? Er dürfte sich Wiederholungstäter nennen. Jeder Borusse hat noch das Bild vom „Nicht-Jubel“ vor Augen, als Götze 2013 nach seinem ersten BVB-Abgang prompt gegen Dortmund traf.

Knauff war im Januar erst nach dem Rückspiel gegen die Eintracht nach Frankfurt gewechselt. Nun ist er laut SGE-Trainer Oliver Glasner pünktlich zum Aufeinandertreffen wieder von seiner Oberschenkelverletzung genesen.