Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund droht Personal-Fiasko! Darf ER nun endlich spielen?

Borussia Dortmund steht vor einer dicken Baustelle. Fallen am Wochenende beide gestandenen Innenverteidiger aus? ER könnte helfen.

Borussia Dortmund: Feiert Soumaila Coulibaly sein Debüt?
u00a9 IMAGO / Moritz Mu00fcller

Borussia Dortmund: Die Rekordspiele des BVB

Der BVB kann auf eine sehr erfolgreiche Vereinshistorie blicken. Der Verein wurde achtmal deutscher Meister und gewann fünfmal den DFB-Pokal. Dabei gelang den Dortmundern einige Kantersiege. Wir zeigen Dir die fünf höchsten.

Das kann Borussia Dortmund gar nicht gebrauchen! Am Samstagnachmittag (15. April, 15.30 Uhr) gastieren die Schwarz-Gelben beim VfB Stuttgart. Unter normalen Umständen eine Pflichtaufgabe.

Während Borussia Dortmund noch um die Meisterschaft kämpft, liefert sich der VfB mit gleich mehreren Vereinen ein Fernduell um den Klassenerhalt. Vor dem auf dem Papier eindeutigen Duell droht dem BVB aber ein personeller Schock.

Borussia Dortmund: Abwehr-Sorgenfalten

In der Defensive steht Trainer Edin Terzic nicht seine erste Wahl zur Verfügung. Nico Schlotterbeck fehlt bereits seit dem Spitzenspiel in München. Der Innenverteidiger zog sich einen Muskelfaserriss zu. Zwar erklärte der Coach auf der Pressekonferenz, dass Schlotterbeck wieder ohne Schmerzen trainieren konnte, aber noch keine Option für Samstag sei.

++ Borussia Dortmund zum Handeln gezwungen? Juwel glänzt – droht im Sommer aber den Abflug zu machen! ++

Doch nicht nur das: Auch sein Kollege Niklas Süle wackelt! Den Ex-Bayern-Star plagen muskuläre Probleme im hinteren Oberschenkel. Am Donnerstag konnte der Trainer von Borussia Dortmund nicht sagen, dass überhaupt einer seiner Stamminnenverteidiger spielen kann.

Hummels und wer noch?

Dadurch gesetzt in Stuttgart ist definitiv Mats Hummels. Der Altstar, dessen Vertrag in wenigen Wochen ausläuft, weiß aber ebenso wenig, wer neben ihm verteidigen wird. Sollte Borussia Dortmund auf Süle verzichten müssen, könnte davon ein großes Juwel profitieren.

Soumaila Coulibaly spielt bereits seit fast zwei Jahren in Dortmund, durfte aber noch nicht in der Bundesliga ran. Terzic sieht den jungen Franzosen aber langsam so weit. Lobend hebt er hervor, dass Coulibaly in der dritten Liga von Woche zu Woche steigere „und stabiler in seinen Leistungen wird“. Möglich, dass der BVB-Trainer den Youngster gegen den abstiegsbedrohten Klub reinwirft.

Borussia Dortmunds zweite Alternative

Wahrscheinlicher ist dagegen aber, dass Terzic auf Emre Can setzen wird. Der ist auf der Sechser-Position zwar eine Waffe, kann aber auch eine Position weiter hinten agieren. Ein Szenario, welches Terzic laut eigener Aussage schon im Wintertrainingslager geübt habe.


Weitere Nachrichten bekommst du hier:


„Wir glauben, dass es von seinen Fähigkeiten sehr gut zu ihm passt“, verrät der Übungsleiter von Borussia Dortmund zählt anschließend Zweikampf- und Kopfballstärke sowie Geschwindigkeit auf. Die finale Entscheidung wird der Trainer aber wie immer erst am Samstag bekannt geben.