Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Frustrierter Terzic mit deutlicher Ansage – jetzt sollen seine Spieler liefern

Edin Terzic, Trainer von Borussia Dortmund, nimmt seine Spieler nach dem erneut schwachen Auftritt in die Pflicht. Hier mehr!

Borussia Dortmund Terzic
u00a9 Oliver Hardt/Getty Images

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Die Qualität des Kaders von Borussia Dortmund ist unbestritten. Trotzdem leistet sich der BVB immer wieder Aussetzer. Die Mentalitätsfrage schwebt nicht ohne Grund schon über ein Jahr über den Schwarz-Gelben.

Grundtugenden wie Laufbereitschaft, Kampf und Wille lassen die BVB-Stars zu oft vermissen. Auch im DFB-Pokal-Spiel gegen Hannover 96 zeigte Borussia Dortmund trotz 2:0-Sieg keine gute Leistung. Trainer Edin Terzic nimmt seine Spieler jetzt in die Pflicht.

Borussia Dortmund: Terzic findet deutliche Worte

Man merkte es Edin Terzic nach dem Spiel gegen Hannover 96 an. Zufrieden war er mit dem Auftritt seiner Jungs nicht. Es scheint an ihm zu nagen, dass die Spieler nicht das umsetzen, was man Woche für Woche in der Kabine predigt.

„Wir haben es in den letzten Tagen, Wochen und Monaten gesprochen, haben die Themen auch heute vor dem Spiel gesprochen und trotzdem passiert es dann, dass die Dinge, die wir unbedingt abstellen wollten, in vielen Phasen da waren. Wir müssen in diesen Situationen einfach reifer sein“, prangerte Terzic an.

Dabei handele es sich um zwei einfache Grundprinzipien: In der Defensive geht man keinem Zweikampf aus dem Weg gehen und in Ballbesitz versucht man in so wenig Zweikämpfe wie möglich zu geraten, in dem man die Distanzen lang hält.


Mehr zum Spiel: Borussia Dortmund: Wieder Wirbel um Hummels-Kritik – jetzt feuert Can zurück


Terzic appelliert an die Eigenmotivation der Spieler

„Wenn man dann sieht, dass wir anfangen im engsten Raum auf Kontakte zu spielen, anstatt auf Effektivität, darf man sich nicht wundern, dass man den Gegner nochmal einlädt zu Kontersituation oder die Rote Karte. Das sind alles Dinge, die wir vermeiden müssen“, bemängelte Terzic.

Das Trainerteam sei nimmermüde diese Fehler der Spieler anzusprechen und ihnen einzubläuen. Von den BVB-Stars müsse jetzt aber auch einfach mehr Eigenmotivation kommen. „Es brauch eine gewisse Form von intrinsischer Motivation, dass sie es selbst abstellen wollen“, wurde Terzic deutlich.


Das könnte dich auch interessieren: Hannover 96 – Borussia Dortmund: Terzic sorgt für doppelte Premiere! Für IHN ist es eine Erlösung


„Mir fehlt einfach, dass wir uns dagegen wehren“

„Das ist nicht so, dass es immer absichtlich stattfindet. Man verfällt in das Muster, man lässt sich einfach treiben. Mir fehlt einfach, dass wir uns dagegen wehren und dass wir daraus nicht lernen, es schnellstmöglich besser zu machen. Dass ist das, worauf wir angewiesen sind. Dass wir die Bereitschaft mitbringen, die Dinge schnellstmöglich abzustellen“, so Terzic.

Die Spieler von Borussia Dortmund sind gefordert, sie müssen liefern. Glücklich ist man beim BVB mit der aktuellen Situation nämlich nicht. Sportdirektor Sebastian Kehl stellte vor dem Spiel bei Sky klar: „Tabellenplatz acht ist nicht unser Anspruch.“