Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Schlimme Befürchtung! Schreckens-Szenario lässt alle zittern

Viele Fragezeichen bei Borussia Dortmund. Der Klub steht vor einer tristen Länderspielpause. Wird eine Befürchtung nun wahr?

© IMAGO/Michael Weber

Borussia Dortmund: Die fünf teuersten Abgänge der Vereinsgeschichte

Die Fans des BVB haben schon viele Spieler kommen und gehen sehen. Wir zeigen euch in diesem Video die fünf teuersten Rekord-Transfers der Vereinsgeschichte.

Diese Niederlage fühlt sich an wie ein Tritt in die Magengrube. Gegen den VfB Stuttgart lässt Borussia Dortmund so ziemlich alles vermissen, was für erfolgreichen Fußball erforderlich ist. Nach Abpfiff herrschen Frust und Ratlosigkeit.

Niederlage gegen Bayern, Sieg gegen Newcastle, Niederlage gegen Stuttgart – wo steuert Borussia Dortmund (hier mehr zum Spiel) nach der Länderspielpause hin? Ein schlimme Befürchtung könnte sich schon bald als wahr erweisen.

Borussia Dortmund: Unerklärliche Aussetzer

Die Pleite gegen Bayern konnte man irgendwie verschmerzen, war man es in den letzten Jahren doch ohnehin gewohnt, in diesen Spielen wenig zu holen. Dennoch lieferte der BVB letzte Saison bis zum Schluss einen engen Meisterkampf. Die Mannschaft, so sah es zudem aus, hatte ihre Lektion gelernt. Gegen Newcastle holte man sich die Tabellenführung in der Champions League.


Auch interessant: 180-Grad-Wende! Terzic reagiert deutlich auf Katastrophen-Kick


Und dann dieser Rückschritt, dieser Rückfall in alte „Dortmund-Zeiten“. Immer wieder kostete sich Borussia Dortmund mit unerklärlichen Leistungsaussetzern Punkte. Weil die Mannschaft zudem die ganze Saison noch keinen überragenden Fußball zeigt, sondern eher ergebnisorientiert spielt, ist manch ein Fan nun natürlich doppelt angefressen.

Reicht es einfach nicht?

Zudem muss man festhalten: Bis zum Bayern-Spiel hatte Dortmund noch nicht gegen einen Gegner aus der Top-5 der Bundesliga gespielt. Jetzt setzt es gegen zwei solcher Teams zwei Pleiten. Der Verdacht drängt sich auf: War vielleicht das Spiel gegen Newcastle der „Ausrutscher“ im positiven Sinne? Feierte Borussia Dortmund hier einen Sieg, der gegen Top-Teams aktuell sonst eigentlich nicht drin ist?

Diese Frage dürfte nach der Länderspielpause zu beantworten sein. Nach dem Heimspiel gegen Gladbach warten dann nämlich Bayer Leverkusen und RB Leipzig – und dazwischen im Pokal nochmal die Stuttgarter.

Borussia Dortmund: Füllkrug-Klartext

Ähnliches deutete auch schon Niclas Füllkrug an. „Gegen viele gute Mannschaften bekommen wir unsere Grenzen aufgezeigt“, meckerte er nach dem Stuttgart-Spiel (hier mehr zu seiner Trainer-Kritik).


Hier kannst du noch mehr von uns lesen:


Diese Befürchtung lässt aktuell alle zittern. Denn statt um Titel würde Borussia Dortmund dann maximal um Platz 4 und damit die Qualifikation zur Champions League kämpfen. Ob das eintritt, zeigt sich nach der Länderspielpause.