Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Wie zu Dortmunder Zeiten – Ex-BVB-Star wieder suspendiert

Borussia Dortmund: Wie zu Dortmunder Zeiten – Ex-BVB-Star wieder suspendiert

Borussia-Dortmund-Auba

Borussia Dortmund: Wie zu Dortmunder Zeiten – Ex-BVB-Star wieder suspendiert

Borussia Dortmund: Wie zu Dortmunder Zeiten - Ex-BVB-Star wieder suspendiert

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Es ist erneut passiert. Dieser Ex-Spieler von Borussia Dortmund wurde wieder suspendiert. Wieder mangelte es an Disziplin.

Bei Borussia Dortmund ist die Situation bekannt. Bereits während seiner Zeit beim BVB ist der Stürmer mehrfach negativ aufgefallen.

Borussia Dortmund: Er fiel bereits bei der Borussia auf

2013 kam Pierre-Emerick Aubameyang nach Dortmund. Dort fiel er mit schrillen Frisuren, teuren Autos, aber auch mit Toren auf. Schon hier zeigte sich: Der Gabuner hat einen wesentlich besseren Riecher fürs Tor als für Disziplin. Immer wieder fiel Aubameyang negativ auf. Das eine oder andere Mal folgte eine Suspendierung.

2018 führte sein Weg dann zum FC Arsenal. In England wurde es wieder etwas ruhiger. Von Disziplin-Problemen – nix zu hören. Aubameyang arbeitete sich bis zum Kapitän hoch. Nun der Rückschlag.

Chefcoach ermahnt Paradiesvogel – „Das ist keine einfache Situation“

Denn Arsenal-Coach Mikel Arteta strich seinen Kapitän aus dem Kader fürs Ligaspiel gegen den FC Southampton. Als Grund nannte er nur einen Disziplinarverstoß. Mehr wollte er nicht sagen. Nach Sport1 Informationen soll der Ex-Borusse eine Trainingseinheit geschwänzt haben.

———————————-

Mehr News zum BVB

VfL Bochum – Borussia Dortmund: Diese Bilder sorgen für Fassungslosigkeit – „Wer denkt sich sowas bitte aus?“

Borussia Dortmund: Fans genervt – DAS droht jetzt schon wieder

Borussia Dortmund: Fans flippen komplett aus – DIESE Szene war zu viel

———————————-

„Das ist keine einfache Situation und es ist keine Situation, in der wir unseren Kapitän sehen wollen“, mahnt Arteta im Interview mit Football Daily. Zur konkreten Länge wollte sich Arteta ebenfalls nicht äußern. Die Strafe gelte ab sofort. „Ich glaube, wir waren bisher sehr konsequent, was bestimmte nicht verhandelbare Dinge in der Mannschaft angeht, die wir als Klub festgelegt haben und deswegen ist er heute nicht dabei.“

Auch ohne Aubameyang konnte Arsenal souverän mit 3:0 gewinnen. Aubameyang-Ersatz Alexandre Lacazette erzielte dabei den Treffer zur Führung für die Gunners.