Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund bringt Deal unter Dach und Fach – Juwel schließt sich wohl dem BVB an

Borussia Dortmund schnappt offenbar bei einem Juwel zu. Der Transfer soll in Kürze verkündet werden – wenn eine Sachen geschehen ist.

Borussia Dortmund schnappt wohl bei einem Jugendspieler zu.
u00a9 IMAGO/Rene Schulz

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Borussia Dortmund steht einmal mehr vor einem beachtlichen Jugend-Coup! Auch in Zukunft will der Champions-League-Finalist auf hoffnungsvolle Nachwuchs-Spieler setzen, die potenziell zu Stars werden können. Einen solchen hat man wohl in Nürnberg gefunden.

+++ Jetzt wird es ernst! Erster Transfer vor Abschluss? +++

Der Spieler soll unmittelbar vor einem Wechsel zu Borussia Dortmund stehen. Er kommt mit der Empfehlung zahlreicher Tore ins Ruhrgebiet. Kann er beim BVB seinen steilen Aufstieg fortsetzen?

Borussia Dortmund kriegt Wunschkandidat

18 Tore in 26 Spiele, dazu zwei Vorlagen – auf diese Werte kann Pharell Kegni mächtig stolz sein. Dem 17-Jährigen gelangen diese Leistungen für den 1. FC Nürnberg in der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest. Und damit hat er auch andere Vereine auf sich aufmerksam gemacht.

+++ Jadon Sancho muss schlucken – Entscheidung um BVB-Star gefallen +++

So zum Beispiel den BVB. Wie die „Ruhr Nachrichten“ berichten, sei Kegni ein absoluter Wunschspieler bei den Schwarz-Gelben. Und der Wunsch erfüllt sich offenbar. In Kürze soll der Angreifer bei Borussia Dortmund unterschreiben.

Das ist der Plan mit Kegni

Der Plan sieht vor, dass Kegni einen Vertrag bis 2027 unterschreibt und sich damit langfristig an den BVB bindet. Zudem ist vorgesehen, dass er nicht weiter in der B-Jugend aufläuft, wo Dortmund jüngst den Meistertitel holte, sondern in die U19 wechselt.


Noch mehr Neuigkeiten kannst du hier lesen:


Dort könnte nämlich ein neuer Stürmer gebraucht werden. Bereits im Winter musste Dortmund Julian Rijkhoff ziehen lassen. Im Sommer könnte es auch zur Trennung von Paris Brunner kommen. Mit dem Juwel konnte sich der BVB bisher nicht auf einen neuen Vertrag einigen.

Borussia Dortmund wartet noch

Kegni sollen die Scouts schon lange auf dem Zettel haben. Jetzt könnte er in große Fußstapfen treten. Allerdings wartet der BVB noch mit einer offiziellen Verkündung. Der Grund: Das künftige Team des Noch-Nürnbergers, die Dortmunder U19, bestreitet am 30. Mai noch das Endspiel um die Meisterschaft. Wenn gegen Hoffenheim alles gut läuft, wechselt Kegni also in ein Meisterteam.