Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Debüt für Paris Brunner – großer Schritt für BVB-Juwel

Paris Brunner, Ausnahmetalent von Borussia Dortmund, geht jetzt einen großen Schritt auf der Karriereleiter.

u00a9 IMAGO/Treese

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Auf dem Weg nach oben hat Paris Brunner (18) den nächsten großen Schritt gemacht. Am Sonntag gab das Mega-Juwel bei Borussia Dortmund ein weiteres Debüt auf der Karriereleiter gegeben.

Bei Auswärtsspiel bei Rot-Weiss Essen spielte das Ausnahmetalent erstmals für die U23 von Borussia Dortmund. Das erste Spiel im Senioren-Bereich – und das gleich gegen seinen Ex-Klub.

Borussia Dortmund: Nächstes großes Debüt für Paris Brunner

2020 kam er in die U15 des BVB, sprang ein Jahr später in die U17 und nur ein weiteres Jahr später in die A-Jugend. Dort trifft er diese Saison wie er will – und durfte sich deshalb nun erstmals im Herrenfußball beweisen. Am Sonntagnachmittag spielte die Dortmunder U23 in der 3. Liga bei Rot-Weiss Essen. Paris Brunner war erstmals im Kader und direkt in der Startelf.

+++ Borussia Dortmund: Talente unter Schock – „Müssen uns erst mal sammeln“ +++

Zwei Jahre hatte er selbst für den RWE die Schuhe geschnürt. Die Rückkehr mit Schwarzgelb sollte nicht glücken. 0:4 ging Brunner mit dem BVB an der Hafenstraße unter, war völlig chancenlos. Für das Juwel dennoch ein großer Tag. Trotz der hohen Pleite war es der nächste große Schritt auf der Karriereleiter. Ob er künftig sogar öfters in der 3. Liga ran darf, hat Borussia Dortmund noch nicht verkündet. Für die U19 wäre es im Kampf um die Meisterschaft sicher eine herbe Schwächung.


Mehr aktuelle Nachrichten:


Wann darf der Stürmer auch in der Bundesliga ran? Einmal nahm Edin Terzic ihn bereits mit zum Spiel. Beim 2:3 gegen RB Leipzig saß Paris Brunner auf der Bank der Profis. Zum Einsatz kam er nicht – doch mit seinem Ausnahmetalent scheint der Weg nach oben geebnet. Wären da nicht immer wieder kleinere und größere Disziplinlosigkeiten. Erst im Wintertrainingslager war er für einen nächtlichen Ausritt bestraft worden, zuvor hatte Borussia Dortmund ihn sogar für einige Wochen suspendiert.