Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: „Astronomisches Angebot“ – zieht es diese Ex-BVB-Skandalnudel nach England?

Borussia Dortmund: „Astronomisches Angebot“ – zieht es diese Ex-BVB-Skandalnudel nach England?

Borussia Dortmund: „Astronomisches Angebot“ – zieht es diese Ex-BVB-Skandalnudel nach England?

Borussia Dortmund: „Astronomisches Angebot“ – zieht es diese Ex-BVB-Skandalnudel nach England?

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund ist einer der erfolgreichsten Fußball-Vereine Deutschlands. In der ewigen Tabelle der Bundesliga belegt der BVB Platz zwei. Wir zeigen euch in diesem Video die größten Erfolge der Dortmunder Vereins-Geschichte.

Zieht es den nächsten Ex-Spieler von Borussia Dortmund nach England? Henrikh Mkhitaryan, Ilkay Gündogan, Christian Pulisic, Jadon Sancho und bald auch er?

Vielen Fans von Borussia Dortmund wird Ousman Dembélé vor allem wegen seiner Skandale im Gedächtnis geblieben sein. Immer wieder viel das junge Talent durch negatives Verhalten auf. Zieht es ihn nun nach England?

Borussia Dortmund: Zieht es Ex-Spieler nach England oder verlängert er doch noch?

Bei Dortmund ungezogen – bei Barcelona oft verletzt, dann überzeugt. So könnten die letzten Jahre von Dembélé beschrieben werden. Bei den sportlich und finanziell angeschlagenen Katalanen bildete er zuletzt einen der wenigen Lichtblicke und spielte sich so ins Visier eines englischen Klubs.

Wie die spanische Zeitung Mundo Deportivo berichtet, habe Newcastle United bereits ein „astronomisches Angebot“ für den Ex-Borussen abgegeben. Dembélés Vertrag läuft im Sommer 2022 aus. Barca-Neutrainer Xavi wünsche sich eine Verlängerung. Eine Verlängerung scheint jedoch unwahrscheinlich.

Newcastle hat die finanzielle Oberhand – reicht das Dembélé?

Denn das Angebot sei Dembélé zu wenig. Newcastle hat in Sachen Geld wesentlich mehr zu bieten. Während sich Barcelona mit Schulden von etwa 1,35 Milliarden Euro rumschlagen muss, schwimme Newcastle im Geld. Denn erst im Oktober hat eine umstrittene Investorengruppe rund um den Kronprinzen von Saudi-Arabien den englischen Klub aufgekauft. So überrascht es nicht, dass Newcastle kostspielige Kaderänderungen plant.

So habe der Premier-League Klub Dembélé neben einem Handgeld von 15 Millionen auch ein Jahresgehalt in derselben Höhe geboten. Eine andere Liga für den FC Barcelona. Obwohl es für Katalanen sportlich nicht so berauschend läuft, könnte sich Newcastle auch nicht unbedingt als Upgrade darstellen. Denn nach zwölf Spieltagen konnte die Mannschaft noch keinen Sieg einfahren. Somit bilden sie das Schlusslicht, weshalb sogar ein Abstieg droht.

Aus Frankreich nach Dortmund – Skandale spülen ihn nach Spanien

Bei seinem ersten Klub Stade Rennes ließ der Franzose sein großes Talent aufblitzen. Im Sommer 2016 schlug dann der BVB zu. Ein vorzeitiger Glücksgriff. Denn in Dortmund spielte der Youngster groß auf. Doch es war keine einfache Zeit. Immer wieder fiel Dembélé negativ auf. Sein Abgang: unschön. Denn schon nach einem Jahr war für den Flügel-Spieler Schluss in Dortmund.

——————————————–

Mehr News zum BVB

Borussia Dortmund: Bitter! Top-Talent entscheidet sich wohl gegen den BVB

Erling Haaland: Star-Berater heizt Gerüchte an – hat der BVB-Star sich entschieden?

Borussia Dortmund kriegt Quittung für CL-Aus – schlechte Nachrichten reißen nicht ab

——————————————–

Mit einer bärenstarken Saison verzauberte er die Bosse des FC Barcelonas. Die Katalanen zögerten selbst bei einer Ablöse von 135 Millionen Euro nicht. Eigentlich wollte der BVB Dembélé nicht ziehen lassen. Daraufhin erschien das Talent nicht mehr zum Training und streikte sich so nach Spanien. Auch dort ging es mit Skandalen weiter. Folgen die nächsten nun in England?