Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Kehl packt über Verhandlungen aus – „Kriegen das schon hin“

Erst Derbyheld, dann Vertragsverlängerung? Das Arbeitspapier von Youssoufa Moukoko läuft am Saisonende aus, Borussia Dortmund will den 17-Jährigen unbedingt halten.Jetzt hat Sebastian Kehl, Sportdirektor von Borussia Dortmund, im „Doppelpass“ bei Sport1 über die Vertragsverhandlungen ausgepackt. Vollzug konnte er noch nicht vermelden.Borussia Dortmund: Moukoko-Vertrag läuft ausNeun Monate läuft der Vertrag von Youssoufa Moukoko noch. Verlängert er […]

Sebastian Kehl
u00a9 IMAGO / Laci Perenyi

Diese Juwelen wurden beim BVB zu Stars

Diese Juwelen wurden beim BVB zu Stars

Erst Derbyheld, dann Vertragsverlängerung? Das Arbeitspapier von Youssoufa Moukoko läuft am Saisonende aus, Borussia Dortmund will den 17-Jährigen unbedingt halten.

Jetzt hat Sebastian Kehl, Sportdirektor von Borussia Dortmund, im „Doppelpass“ bei Sport1 über die Vertragsverhandlungen ausgepackt. Vollzug konnte er noch nicht vermelden.

Borussia Dortmund: Moukoko-Vertrag läuft aus

Neun Monate läuft der Vertrag von Youssoufa Moukoko noch. Verlängert er sein Arbeitspapier beim BVB nicht, kann er im Sommer ablösefrei wechseln. Borussia Dortmund will das natürlich verhindern und arbeitet an einer Vertragsverlängerung.

Sebastian Kehl
Sebastian Kehl spricht über die Verhandlungen mit Youssoufa Moukoko. Foto: IMAGO / Laci Perenyi

Im „Doppelpass“ bestätigte Kehl: „Wir sind seit geraumer Zeit in Gesprächen.“ Dabei sei es auch schon um wirtschaftliche Faktoren gegangen.


Fakten zu Youssoufa Moukoko

  • Geboren am 20. November 2004 in Yaoundé, Kamerun
  • Startete nach seinem Umzug von Kamerun nach Deutschland beim FC St. Pauli
  • 2016 wechselte er zu Borussia Dortmund
  • Ist der jüngste Spieler der Bundesliga-Geschichte

Wieso Moukoko seinen Vertrag noch immer nicht verlängert hat, wollte Kehl nicht verraten. „Das sind Dinge, die gehören nicht in die Öffentlichkeit“, sagte er.

+++ Borussia Dortmund: Verletzungsseuche! Jetzt muss auch ER die Länderspielreise absagen +++

BVB sendet Zeichen an Moukoko

Allerdings betonte Kehl auch, dass man unbedingt mit Moukoko weitermachen wolle. Man habe Anthony Modeste bewusst nur einen Einjahresvertrag gegeben, um dem BVB-Supertalent nicht langfristig einen zweiten Stürmer vor die Nase zu setzen.


Mehr News zu Borussia Dortmund:

Marco Reus verletzt! Kehl verrät – so lange fällt der BVB-Star aus

Dortmund – Schalke: Reus-Schock! Was S04-Fans dann rufen, macht BVB-Anhänger sprachlos

Borussia Dortmund: Emotionale Aktion der BVB-Stars nach Derbysieg – „Es bricht mir mein Herz“


Wann und ob Moukoko verlängert, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. Kehl ist aber optimistisch: „Wir kriegen das schon hin“, sagte er.