Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Im zweiten Anlauf – sieht der BVB bei IHM erneut eine Chance?

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Vergangene Saison platzte der Transfer von Memphis Depay zu Borussia Dortmund. Die Fans hätten sich einen Deal jedoch gewünscht.

Nach einer eher enttäuschenden Saison beim FC Barcelona könnte Depay bereits wieder das Weite suchen. Der Klub sei von einem Abgang nicht abgeneigt. Wagt Borussia Dortmund nun einen neuen Anlauf?

Borussia Dortmund mit zweitem Anlauf bei Depay?

Im vergangenen Sommer war Memphis Depay ablösefrei zu haben. Der BVB soll sich intensiv mit dem Niederländer beschäftigt haben. Zu einem Transfer kam es nicht. Stattdessen ging der 28-jährige Stürmer zum spanischen Topklub FC Barcelona. Die BVB-Fans hätten sich einen Wechsel gewünscht.

In Barcelona konnte Depay bisher nicht an seine starken Zeiten von Olympique Lyon anknüpfen. Das weiß auch der Spieler selbst: „Meine erste Saison ist nicht so verlaufen, wie ich es mir vorgestellt habe, wir müssen weiterarbeiten und uns verbessern, um unsere Ziele im nächsten Jahr zu erreichen“, zitiert „goal.com“ den Stürmer.

Depay könnte zum Schnäppchen werden

Wie die spanische „Sport“ berichtet, könnte das Spanien-Abenteuer für den holländischen Nationalspieler schon bald wieder vorbei sein. Dem Bericht zufolge dürfe Depay den Verein bei einem entsprechenden Angebot verlassen. Anscheinend sogar zum Schnäppchen-Preis. Schätzungen zufolge liegt Depays Marktwert bei etwa 45 Millionen Euro (Quelle: transfermarkt.de). Barca fordere jedoch „nur“ etwa 20 Millionen Euro.

+++ Erling Haaland spitzt die Ohren – muss der Sturm-Star plötzlich vor IHM zittern? +++

Ein möglicher Transfer hänge wohl auch an Robert Lewandowski. Der Pole wird hartnäckig mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht. Um einen Lewandowski-Transfer stemmen zu können, muss der finanziell angeschlagene Geld auftreiben. Eine Möglichkeit: Transfereinnahmen. Hier kommt Depay ins Spiel. Solle Barca den FIFA-Weltfußballer an Land ziehen könne, dürfte der Weg für einen Depay-Abgang frei sein.

——————————————————–

Mehr News zum BVB

Borussia Dortmund: Nach Rose-Aus – Aussagen vom Hauptsponsor lassen tief blicken

Borussia Dortmund: Jetzt also doch? BVB-Star offenbar vor Umdenken

Borussia Dortmund: Top-Talent unzufrieden – schlägt der BVB zu?

——————————————————–

BVB-Wechsel eher unwahrscheinlich

In der Vergangenheit hat Depay bereits bewiesen, dass er eine Offensive beleben kann. Ob es in diesem Sommer zu einem Wechsel nach Dortmund kommt, ist jedoch fraglich. Der BVB hat vor allem auf den Außenbahnen Bedarf. Depay kommt meist als Hängende Spitze zum Einsatz. Eine Position, die in Dortmund, wenn überhaupt von Marco Reus oder Neuzugang Karim Adeyemi bekleidet wird. Die Westfalen haben demnach andere Baustellen, die noch einiges an Geld verschlingen können.

Zuletzt wurde Depay zudem ausgerechnet mit Rivale Bayern München in Verbindung gebracht (hier mehr erfahren). (fp)