Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund in Alarmbereitschaft: Hammer-Abgang? Kehl spricht Klartext

Alarm bei Borussia Dortmund! Steht ein BVB-Star etwa vor einem Abgang? Sportdirektor Sebastian Kehl spricht jetzt Klartext.

© imago (Montage DER WESTEN)

Das sind die Rekordspieler des BVB

Der BVB hat in seiner langen Vereinsgeschichte zahlreiche Erfolge gefeiert. Einige Spieler sind bei den Dortmundern zu Vereinslegenden geworden. Wir zeigen dir die Rekordspieler des BVB.

Wenn im kommenden Winter das Transferfenster wieder geöffnet ist, wird Borussia Dortmund sich nach Verstärkung umschauen. Allerdings gibt es bei den Schwarzgelben jetzt Aufregung um einen Profi, der mit einem Abgang in Verbindung gebracht wird.

Gerüchte um Julian Brandt von Borussia Dortmund gibt es bereits seit mehreren Monaten. Der Mittelfeldspieler hat dabei zum Ende der vergangenen Saison seinen Vertrag beim BVB verlängert. Verlässt er den Revierklub tatsächlich schon im Winter? Sportdirektor Sebastian Kehl spricht Klartext.

Borussia Dortmund: Hammer-Abgang im Winter?

Mit starken Leistungen hat Julian Brandt schon lange auf sich aufmerksam gemacht. Interessenten stehen bereits seit Jahren Schlange. Es gab nicht wenige Fans von Borussia Dortmund, die im vergangenen Sommer mit einem Wechsel des Mittelfeldspielers rechneten. Im April verlängerte der Nationalspieler dann seinen auslaufenden Vertrag bis Sommer 2026.


Auch interessant: Jadon Sancho: Irres Gerücht um Ex-BVB-Star! Tut er sich das wirklich an?


Die Erleichterung beim BVB war groß. Dennoch gibt es jetzt wieder Aufregung um Brandt. Wie englische Medien berichten, hätten der FC Arsenal, Newcastle United und der FC Liverpool um Ex-BVB-Coach Jürgen Klopp großes Interesse daran, Brandt schon im Winter zu verpflichten.

Doch Sebastian Kehl machte jetzt eine deutliche Ansage. Brandt bekommt ein Wechselverbot! „Wir haben nicht umsonst mit ihm erst im April langfristig verlängert. Er ist ein ganz wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft. Deshalb ist ein Wechsel überhaupt kein Thema“, stellte der Sportdirektor bei der „Bild“ klar.

Wechselverbot für BVB-Star

Wie wichtig Brandt für Borussia Dortmund ist, zeigt er seit der vergangenen Saison. Nach mehreren Jahren im BVB-Trikot ist ihm da endlich der Durchbruch gelungen. Auch in dieser Spielzeit hatte er mit seinem Siegtreffer gegen Newcastle United einen enormen Anteil daran, dass die Dortmunder sich große Hoffnungen auf den Achtelfinal-Einzug in der Champions League machen dürfen.


Mehr News für dich:


In der Bundesliga liegt die Mannschaft von Cheftrainer Edin Terzic zwar hinter den Erwartungen zurück, dennoch gehört Brandt zu den absoluten Leistungsträgern. An elf Toren war der Mittelfeld-Star in den 16 Pflichtspielen direkt beteiligt.