Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Nächster Neuzugang im Anflug? Terzic spricht Klartext

Gibt es bei Borussia Dortmund bald den nächsten Neuzugang? Cheftrainer Edin Terzic spricht Klartext. Hier mehr dazu.

Borussia Dortmund
u00a9 IMAGO/Sports Press Photo

Edin Terzic: Das ist die Karriere des BVB-Trainers

Edin Terzic ist Cheftrainer des BVB und vom Verein gar nicht mehr wegzudenken. Wir stellen dir seine Karriere vor.

Sobald sich die Gerüchte bei einem Spieler vermehren, steht ein Transfer meistens kurz bevor. In den vergangenen Tagen war es beispielsweise mit Hugo Ekitike der Fall, der mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht wird.

Vor dem ersten Pokalspiel von Borussia Dortmund äußerte sich jetzt auch Cheftrainer Edin Terzic zu den Gerüchten.

Borussia Dortmund: Nächster Neuzugang im Anflug?

Gibt es bei Borussia Dortmund nach Ramy Bensebaini, Felix Nmecha und Marcel Sabitzer bald den vierten Neuzugang? Mehreren Medienberichten zufolge soll der BVB an Hugo Ekitike von Paris Saint-Germain interessiert sein. Die Dortmunder wollen den Stürmer deshalb verpflichten, weil Sebastien Haller im kommenden Jahr am Afrika-Cup teilnehmen wird und somit nur noch Youssoufa Moukoko als Angreifer übrig wäre.


Auch interessant: Borussia Dortmund: Star liebäugelt mit Abgang – wäre er einer für den BVB?


Gespräche mit Sportdirektor Sebastian Kehl soll es auch bereits gegeben haben. PSG habe außerdem Ekitike und drei weiteren Stars mitgeteilt, dass in dieser Saison nicht mehr mit ihnen geplant wird. Ist der Weg für Dortmund damit frei?

Normalerweise äußert sich BVB-Coach Edin Terzic nicht zu Gerüchten um Neuzugänge, dennoch wurde er auf der Pressekonferenz vor dem Pokalspiel gegen den TSV Schott Mainz am Samstag (12. August, 15.30 Uhr) deutlich. „Natürlich sind wir im Austausch. Wir haben auch gesagt, dass wir die Augen und Ohren offen halten werden, um die Mannschaft zu verstärken“, erklärt der Cheftrainer.

„Tauschen uns aus und schauen uns um“

Dabei machte er noch eine Aussage, die für einen Ekitike-Deal sprechen dürfte. „Wenn man sich die Offensive anschaut, sieht man, dass es nicht viele Spieler gibt, die über 1,80 Meter groß sind“, so Terzic. Ekitike ist 1,89 Meter groß und würde damit diese Lücke bei Borussia Dortmund schließen.

Neben Haller wird übrigens auch Neuzugang Ramy Bensebaini Anfang kommenden Jahres am Afrika-Cup teilnehmen. „Und für diese Phasen und Profile, die uns noch fehlen, tauschen wir uns aus und schauen uns um“, sagt der BVB-Coach.


Mehr News:


Bis zum 1. September um 18 Uhr hat Sportdirektor Sebastian Kehl noch Zeit, um neue Spieler zu verpflichten. Denn dann schließt das Sommer-Transferfenster.