Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Abgereist! Nächster Schock um Gregor Kobel

Die schlechten Nachrichten um Gregor Kobel reißen nicht ab. Wieder gibt es Sorgen um den Torwart von Borussia Dortmund.

u00a9 IMAGO/Vitalii Kliuiev

Borussia Dortmund: Die Rekordspiele des BVB

Der BVB kann auf eine sehr erfolgreiche Vereinshistorie blicken. Der Verein wurde achtmal deutscher Meister und gewann fünfmal den DFB-Pokal. Dabei gelang den Dortmundern einige Kantersiege. Wir zeigen Dir die fünf höchsten.

Gregor Kobel mutiert bei Borussia Dortmund immer mehr zum Sorgenkind. Die Verletzungen des Torwarts häufen sich. Nun folgt die nächste schlechte Nachricht.

Nach dem kurzfristigen Ausfall gegen Frankfurt war Gregor Kobel zur Schweizer Nationalmannschaft gereist. Es blieb ein kurzer Heimat-Besuch. Nur zwei Tage später bricht er die Länderspielreise ab und kehrt zu Borussia Dortmund zurück.

Borussia Dortmund: Kobel bricht Länderspielreise ab

2024 ist bislang nicht das Jahr von Gregor Kobel. Erst setzte ihn eine heftige Grippe außer Gefecht, dann sorgten muskuläre Probleme für eine kuriose und unerwartete lange Pause. Dann fiel er auch noch gegen Eintracht Frankfurt aus. Trainer Edin Terzic erklärte, er habe sich nicht ganz fit gefühlt.

+++ Borussia Dortmund: Fans kriegen Angst! Diese Signale sind alarmierend +++

Trotzdem ging es anschließend zur Nationalelf in die Schweiz. Ein gutes Zeichen – ein Einsatz bei den Länderspielen in Dänemark (Samstag, 20 Uhr) und Irland (26. März, 20.45 Uhr) stand in Aussicht. Doch nun folgte die Rolle rückwärts. Nur zwei Tage nach seiner Ankunft reiste Kobel wieder ab.

BVB-Torwart reist wieder ab

Am Mittwoch verkündete der Schweizer Fußball-Verband (SFV): „Gregor Kobel verlässt heute das Nati-Camp und reist zurück nach Deutschland, um sich in seinem Verein auf die nächsten Spiele vorzubereiten. Kobel kehrte erst kürzlich aus einer Verletzung zurück und soll nach Absprache zwischen dem BVB & dem SFV keine weiteren Risiken eingehen.“


Mehr aktuelle Nachrichten:


Damit sind schlagartig auch die Sorgen zurück. Topfit scheint Gregor Kobel noch immer nicht zu sein. Um einen Einsatz beim Topspiel gegen Bayern München (30. März) zu fürchten, ist es sicherlich noch zu früh. Dennoch wäre es dringend Zeit für positive Nachrichten. Denn auch wenn Alexander Meyer ihn bei Borussia Dortmund glänzend vertritt – Kobel zählt beim BVB zu den besten Spielern und wird in jeder Partie vermisst.