Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Final-Tränen noch nicht getrocknet – da blicken die BVB-Fans schon auf den nächsten Horror

Borussia Dortmund hat sich vom Final-Schock noch nicht erholt, da blicken die BVB-Fans bereits auf den nächsten Horror, der bevorsteht.

u00a9 IMAGO (Montage)

Das sind die Rekordspieler des BVB

Der BVB hat in seiner langen Vereinsgeschichte zahlreiche Erfolge gefeiert. Einige Spieler sind bei den Dortmundern zu Vereinslegenden geworden. Wir zeigen dir die Rekordspieler des BVB.

Es hat nicht viel für die Sensation gefehlt und am Ende war die Enttäuschung umso größer. Borussia Dortmund hat es knapp verpasst, sich zum Champions-League-Sieger zu krönen. Am Ende war Real Madrid dann einfach cleverer und abgeklärter.

Für den BVB war es erst der dritte Finaleinzug. Ob sich die Möglichkeit je wieder bieten wird? Obwohl das Finale nur wenige Tage her ist, blicken die Fans von Borussia Dortmund schon auf den nächsten Horror.

Borussia Dortmund: Final-Tränen noch nicht getrocknet

Die Erinnerungen nach der verpassten Meisterschaft 2023 sind schon schlimm genug. Doch nun folgte mit dem verlorenen Champions-League-Finale der nächste Nackenschlag für Borussia Dortmund. Gegen Real Madrid war der BVB aber auch teils selbst schuld, dass es nichts mit dem Henkelpott wurde. Zahlreiche Chancen wurden nicht genutzt und am Ende war der spanische Top-Klub eiskalt.


Auch interessant: Borussia Dortmund: Angebot abgegeben? BVB will DIESES Brasilien-Juwel


Bei den Anhängern sind die Final-Tränen noch nicht einmal getrocknet, da wird der Blick schon auf die kommende Saison gerichtet. Auch in 2024/25 wird der BVB in der Champions League spielen. Allerdings wird es für die Dortmunder nicht mehr so einfach, sich für das Endspiel zu qualifizieren.

Während die BVB-Fans noch dem verlorenen Finale am vergangenen Wochenende hinterher trauen und versuchen, es abzuhaken, macht der neue Champions-League-Modus große Bauchschmerzen.

Neuer Modus bereitet Fans Sorgen

Denn mit der abgelaufenen Champions-League-Saison endet auch der klassische Spielmodus. Ab 2024/25 wird nicht mehr so, wie es einmal war. Dabei spielen die 36 Teams, zu denen Borussia Dortmund ebenfalls gehört, vor der K.-o.-Runde in einer gemeinsamen Liga. Somit wird es die bisherige Gruppenphase nicht mehr geben. Jeder Verein trifft dabei auf acht Gegner aus dieser Liga. Vorgesehen ist eine Partie pro Klub. Diese Änderung ist bereits seit langem klar.

Im neuen Modus werden dann die besten acht Klubs der Liga sich für das Achtelfinale qualifizieren. Die Teams, die auf den Plätzen neun bis 16 landen, kämpfen in den Playoffs gegen die Mannschaften auf den Plätzen 17 bis 24. Die Vereine auf den Plätzen 25 bis 36 sind ausgeschieden. Sie rutschen aber nicht etwa in die Europa League ab, wie es aktuell der Fall mit den Drittplatzierten der Gruppenphase ist.


Mehr Nachrichten für dich:


Bis auf das Finale werden alle Runden in Hin- und Rückspielen ausgetragen. Immerhin bleibt das gleich. Doch der Weg bis zum Finale, das in der kommenden Champions-League-Saison am 31. Mai 2025 in der Allianz-Arena in München stattfindet, wird noch schwieriger und länger.