Dortmund

Borussia Dortmund: Warum der BVB-Sieg gegen die Bayern so besonders süß schmeckt

Wie im Rausch: Die BVB-Profis hatten in der zweiten Halbzeit gegen Bayern allen Grund zum Jubeln.
Wie im Rausch: Die BVB-Profis hatten in der zweiten Halbzeit gegen Bayern allen Grund zum Jubeln.
Foto: imago

Dortmund. „Wir haben heute ein fantastisches Fußballspiel gesehen.“ Das ist nicht etwa die Feststellung von BVB-Trainer Lucien Favre nach dem spektakulären Sieg von Dortmund gegen Bayern am Samstagabend.

Nein. Es sind die Worte von Bayern-Trainer Nico Kovac, der die beste Leistung seiner Elf seit dem Sieg auf Schalke Ende September gesehen haben will. Auch Präsident Uli Hoeneß bezeichnete den Schlagabtausch im Signal Iduna Park als „Werbung für den Fußball im Allgemeinen und für die Bundesliga ganz besonders“.

Bayern macht Dortmund nach Niederlage das größte Kompliment

Die Münchner gingen also nach der Niederlage im Spitzenspiel erhobenen Hauptes vom Platz. Ein größeres Lob hätten die Verantwortlichen des Rekordmeisters dem BVB nicht geben können.

+++ Dortmund - Bayern: Fans rasten aus, weil Sky mitten im Spiel DAS macht! „Habt ihr den Verstand verloren?“ +++

Denn im Umkehrschluss bedeutet das: Die Bayern haben in Dortmund das Maximum ihres derzeitigen Könnens abgerufen. Und das hat gegen die Borussia einfach nicht gereicht.

Bei den Bayern liegen die Nerven blank

Bei den Bayern-Spielern entlud sich der Frust über diese Erkenntnis gleich nach Abpfiff der Partie in der Kabine. Türen knallten, ein Gegenstand flug durch den Raum und ein lautes „Fuck off... immer die gleiche Scheiße!“ drang aus der Umkleide. Mehr dazu erfährst du hier >>>

+++ BVB postet Sieger-Foto nach Dortmund gegen Bayern – Fans rätseln über dieses Detail +++

Außerhalb der Kabine soll es dann zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen sein. Franck Ribery soll einen TV-Reporter geschlagen haben. Hier mehr Details >>>

Hoeneß will die Revolution

Seine Zukunftsaussichten beim Rekordmeister dürfte diese Aktion des altgedienten Bayern-Stars trotz der starken Leistung in Dortmund nicht verbessert haben. Gut möglich, dass er zu den Spielern gehört, die demnächst in München aussortiert werden.

+++ FC Schalke 04: Heidel sieht Königsblau bald vor Dortmund – mit dieser Strategie +++

Denn um die Wachablösung in der Bundesliga zu verhindern, hat Uli Hoeneß für die Sommerpause Konsequenzen angekündigt: „Wir werden nächstes Jahr, wenn der zweite Schritt des Umbruchs kommt, sicherlich das Mannschaftsgesicht ziemlich verändern“, sagte der Bayern-Präsident am Wochenende.

BVB-Boss Watzke beruhigt die Fans

Dass die Bayern dann bei Borussia Dortmund wildern könnte, schließt BVB-Boss Hans-Joachim Watzke beim Sky Fußball-Talk „Wontorra“ am Sonntag aus.

„Wir schließen es aus, dass ein BVB-Spieler in den kommenden Jahren das Bayern-Trikot tragen wird“, versprach der 59-Jährige. Mit welcher Nachricht Watzke die BVB-Fans darüber hinaus froh machte, erfährst du hier >>>

 
 

EURE FAVORITEN