Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Ex-Star findet neuen Verein – kommt es zu einem schnellen Wiedersehen?

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Jetzt ist es offiziell: Axel Witsel hat nach seiner Zeit bei Borussia Dortmund einen neuen Verein gefunden.

Der Belgier wird ab der kommenden Spielzeit für Atlético Madrid auflaufen. Damit könnte es zu einem schnellen Wiedersehen mit Borussia Dortmund kommen.

Borussia Dortmund: Witsel unterschreibt bei Atlético

Dass Axel Witsel Borussia Dortmund verlässt, war schon lange kein Geheimnis mehr. Sein Arbeitspapier lief am 30. Juni aus, eine Vertragsverlängerung war kein Thema.

Inzwischen konnte Witsel aber einen neuen Verein präsentieren. Den Belgier zieht es erstmals nach Spanien. Dort wird er in Zukunft beim Spitzenklub Atletico Madrid die Fäden ziehen. Witsel hat einen Vertrag bis 2023 unterschrieben.

„Ich bin stolz, diesem geschichtsträchtigen Klub anzugehören, und freue mich auf die Herausforderung mit Atleti“, schreibt Witsel bei Twitter. „Ich kann es kaum erwarten, meine neuen Teamkollegen und Trainer kennenzulernen und die Farben dieses tollen Klubs zu tragen.“

Borussia Dortmund und Witsel: Schnelles Wiedersehen in der Champions League?

Das Wiedersehen mit seinem Ex-Klub Borussia Dortmund könnte aber schon schneller kommen, als vielleicht gedacht – und zwar in der Champions League.

+++ Borussia Dortmund: Happy End nach Abgang? Talent steht plötzlich wieder auf der Matte +++

Der BVB ist in dieser Spielzeit nur in Lostopf drei, Atlético Madrid ist im zweiten Lostopf gesetzt. Theoretisch könnten die Teams gleich in der Gruppenphase aufeinandertreffen.

——————————

Mehr News zu Borussia Dortmund:

——————————

In vier Jahren stand Axel Witsel 145 Mal für Borussia Dortmund auf dem Platz und erzielte dabei 13 Tore und bereitete sechs weitere vor. Nach den Stationen Standard Lüttich, Benfica Lissabon, Zenit St. Petersburg, TJ Tianhai und Dortmund zieht es ihn jetzt zu Atlético Madrid nach Spanien. (fs)