Borussia Dortmund chancenlos? Transfer-Experte mit düsteren Aussichten bei DIESEM Star

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Beschreibung anzeigen

Bis zum 1. Februar hat Borussia Dortmund noch Zeit, um auf den Transfermarkt zuzuschlagen.

Auf der Suche nach Verstärkung für die löchrige Defensive braucht Borussia Dortmund eigentlich dringenden Bedarf. Ein ehemaliger Bundesliga-Star ist bald ablösefrei zu haben. Wie es aussieht, hat der BVB keine guten Chancen auf einen Deal.

Borussia Dortmund bei Christensen chancenlos?

Mit dem FC Chelsea gewann Andreas Christensen im Sommer die Champions League. Der Däne kommt regelmäßig zum Einsatz. Doch seine Zeit bei den Blues scheint nach fast zehn Jahren zu Ende zu gehen.

Der Vertrag des Dänen läuft in wenigen Monaten aus. Dann wäre Christensen, dessen Marktwert derzeit auf rund 35 Millionen Euro taxiert wird, zum Nulltarif zu haben – und dementsprechend interessant für so manchen Verein.

Vielleicht auch für den BVB? Auf seiner Position bräuchten die Schwarzgelben dringend einen erfahrenen und zweikampfstarken Spieler, zumal Marin Pongracic den Klub mit hoher Wahrscheinlichkeit verlassen wird und Manuel Akanji bereits mit dem ein oder anderen Wechselgerücht in Verbindung gebracht wurde. Doch all zu viele Chancen scheinen die Dortmunder wohl nicht zu haben.

Borussia Dortmund: Harte Konkurrenz um Christensen

Wie der sehr gut vernetzte Transferexperte Fabrizio Romano berichtet, haben zahlreiche Premier-League-Klubs und der FC Bayern den Dänen im Visier. Laut Romano ist der deutsche Rekordmeister einer von zwei Vereinen, die im Sommer die besten Chancen auf einen Transfer haben.

Der andere heiße Kandidat: der FC Barcelona! Die Katalanen sind nach Finanzproblemen in den letzten Jahren nun wieder auf dem Markt aktiv und suchen nach einem geeigneten Nachfolger für Gerard Piqué. Die Konkurrenz um den 25-Jährigen ist hart. Ob der BVB dennoch den Zuschlag bekommt?

--------------------

Noch mehr News zum BVB:

--------------------

Christensen kennt die Bundesliga bestens. Als 19-Jähriger kam er per Leihe zu Borussia Mönchengladbach. Bei den Fohlen absolvierte er in zwei Jahren rund 82 Pflichtspiele und kehrte als gestandener Spieler auf die Insel zurück. (oa)