Borussia Dortmund: Deal vor Abschluss! BVB schließt Baustelle auf DIESER Position

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Beschreibung anzeigen

Bei Borussia Dortmund bahn sich schlagartig die nächste Verpflichtung an. Nach zwei Innenverteidigern und einem Stürmer scheint der BVB jetzt auf der Position des Torwarts nachzubessern.

Dort hatten sich bei Borussia Dortmund kurzfristig Lücken aufgetan. Ein neuer Ersatzmann steht jetzt offenbar bereit.

Borussia Dortmund gehen die Torhüter aus

Bis vor Kurzem hatte der BVB eine komfortable Torhüter-Situation. In Gregor Kobel hat man eine verlässliche Nummer 1, dahinter war Marwin Hitz der verlässliche Ersatz. Mit Roman Bürki, Luca Unebhaun und Stefan Drljaca standen drei weitere Keeper bereit.

Jäh brach das Quintett auseinander. Bürki verabschiedet sich in die USA zu St. Louis City. Hitz hat ebenfalls seinen Abschied angekündigt und auch Drljaca wird den Verein höchstwahrscheinlich verlassen.

Borussia Dortmund: Keeper aus der zweiten Liga im Anflug

Ersatz scheinen die Dortmunder Verantwortlichen in Alexander Meyer gefunden zu haben. Der war die die letzten drei Jahre Stammtorwart bei Jahn Regensburg und war mit seinen Paraden jedes Mal ein Garant für den Klassenerhalt.

------------------------------

Nachrichten zu Borussia Dortmund:

-----------------------------

„Sky“ und „Bild“ berichten, dass Meyer am Donnerstag (19. Mai) auf dem Dortmunder Trainingsgelände gesichtet wurde. Demnach absolviere der 31-Jährige zunächst seinen Medizincheck. Für Meyer würde keine Ablöse fällig. Sein Vertrag in Regensburg läuft aus.

+++ Braucht Borussia Dortmund zu lang? Bei IHM liegt ein Liga-Rivale plötzlich vorn +++

Borussia Dortmund: Auch Lotka könnte noch kommen

Ganz geklärt ist die Torwart-Lage beim BVB damit aber noch nicht. Denn der Deal von Herthas Marcel Lotka hängt noch immer in der Pipeline. Dortmund hatte die Verpflichtung Anfang März schon bekanntgegeben.

+++ Borussia Dortmund: Fans besorgt – macht ER den Abflug? +++

Jetzt will Hertha Lotka aber nicht mehr ziehen lassen und beruft sich auf eine Klausel. Nach der Relegation der Herthaner gegen den Hamburger SV dürfte der Streit vor Gericht landen. (mh)