Veröffentlicht inRegion

Wetter in NRW: Experte ist komplett elektrisiert – „Potenzial ist auf jeden Fall da!“

Das Wetter in NRW steht vor der nächsten Wende. Diese Prognose macht Hoffnung auf ein Spektakel.

Wetter NRW
u00a9 IMAGO/Avalon.red

Wetter: So entsteht eine Wettervorhersage

Das Winter-Wetter in NRW ist vorerst vorbei. Nach dem frostigen Dezember-Beginn mit Schnee und Eis sind die Temperaturen zuletzt kräftig gestiegen.

Am Wochenende klettern die Werte in einigen Landesteilen sogar wieder in den zweistelligen Bereich. Doch schon bald könnte sich das Wetter in NRW doch wieder wenden. Wetter-Experte Dominik Jung macht sogar Hoffnung auf den Traum aller Weihnachtsfans.

Wetter-Wende vor Weihnachten?

Zwei Wochen vor den Festtagen fragen sich alle: Bekommen wir dieses Jahr endlich mal wieder weiße Weihnachten? Nach dem Wetter-Umschwung der vergangenen Tage hatten viele die Hoffnung bereits aufgegeben. Doch bald könnte sich das Blatt schon wieder wenden. Dem europäischen Wettermodell zufolge könnte es pünktlich zu den Feiertagen deutlich kühler werden.


Auch interessant: Nach Winter-Walze in NRW – Wetter-Experte völlig baff: „Mein lieber Mann“


Eine „kalte Weihnachtslage ist durchaus denkbar“, erklärt Dominik Jung („wetter.net“). Nach Angaben des Meteorologen berechnen erste Wettermodelle geschlossene Schneedecken zum Teil bis in tiefe Lagen. „Potenzial für weiße Weihnachten ist auf jeden Fall da“, bringt es der Wetter-Experte auf den Punkt.


Wettervorhersage in NRW: Das sind die Temperaturen der nächsten Tage:

  • Sonntag: 8 bis 11 Grad, nachts 8 bis 5 Grad
  • Montag: 9 bis 12 Grad, nachts 7 bis 3 Grad
  • Dienstag: 8 bis 12 Grad, nachts 7 bis 2 Grad

Wetter-Warnung für NRW

Vorerst müssen wir uns allerdings noch mit miesem Schmuddel-Wetter in NRW begnügen. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) werden wir in den nächsten Tagen von diversen Tiefs aus westlicher Richtung heimgesucht. Die sorgen zum einen für die milden Temperaturen, zum anderen für reichlich unbeständiges Wetter.


Mehr Themen:


Ab Samstagnachmittag (9. Dezember) droht dann Dauerregen, vor allem im Bergischen Land sowie im Sieger- und Sauerland. Der massive Regen und die milden Temperaturen lassen dabei die Schneedecken abschmelzen. Dadurch droht nach DWD-Angaben Hochwasser an Bächen und Flüssen, wodurch unter anderem Straßen überflutet werden können. Der Dauerregen soll dann am Sonntagmorgen nachlassen. Doch auch in den nächsten Tagen musst du dich immer wieder auf Schauer in NRW einstellen.