Veröffentlicht inRegion

Wetter: Epizentrum in NRW! Jetzt kommt die Ekel-Peitsche – „Aus die Maus“

Die Wetterprognosen haben zuletzt noch ganz anders ausgesehen. Statt Schnee droht nun ein fieses Gesamtpaket.

Wetter in NRW
u00a9 IMAGO/ZUMA Wire

Wetter: So entsteht eine Wettervorhersage

Nach den Wetter-Prognosen der letzten Tage hatten wir uns eigentlich schon auf die weiße Pracht am Wochenende in NRW eingestellt. Diplom-Meteorologe Dominik Jung sprach von einer regelrechten „Schneewurst“, die am Samstag (21. Oktober) laut Wetterberechnungen von Osten bis nach NRW reichen sollte.

Doch davon ist nicht mehr viel übrig geblieben. Stattdessen müssen wir uns in NRW auf regelrechtes Ekel-Wetter einstellen.

Wetter in NRW: „Kleines Wiener Würstchen“

Es sollte der große Wintereinbruch in der zweiten Jahreshälfte werden. Alle Wettermodelle hatten eine große Schneefront (lila eingefärbt) über Deutschland berechnet. Wetter-Experte Jung hatte es jedoch am Dienstag schon angedeutet: Warme Luftmassen könnten der Schnee-Prognose in die Quere kommen. Jetzt sind sich alle Meteorologen einig: „Aus der fetten lila Schneewurst, da wurde ein kleines armes lila Würstchen“, so Jung, der auf eine mittlerweile stark geschrumpfte Schneefront in Polen hinweist. Der Schnee in NRW, er lässt also weiter auf sich warten.


Auch interessant: Kita-Streik in NRW: Einrichtungen bleiben dicht – auch Schul-Eltern vom Ausnahmezustand betroffen


Statt Werten um den Gefrierpunkt liegen die Temperaturen laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) am Wochenende sogar landesweit im zweistelligen Bereich. Doch so richtig genießen lassen sich die nun doch überraschend milden Temperaturen nicht. Denn ab Mittwoch ist es vorerst vorbei mit dem angenehm trockenen und zeitweise sogar sonnigen Wetter zu Wochenbeginn. Nach DWD-Angaben müssen wir ab den Abendstunden mit Regen rechnen. Auch danach soll es in NRW mehr als ungemütlich bleiben.


Wettervorhersage in NRW: Das sind die Temperaturen der nächsten Tage:

  • Donnerstag: 14 bis 19 Grad, nachts 13 bis 9 Grad
  • Freitag: 10 bis 15 Grad, nachts 11 bis 6 Grad
  • Samstag: 13 bis 16 Grad, nachts 11 bis 5 Grad

Ekel-Wetter in NRW

So müssen wir uns laut Dominik Jung („wetter.net„) dauerhaft auf Regen einstellen. Demnach drohen bis Anfang November 90 bis 100 Liter Niederschlag in NRW. Nur in den hohen Alpen soll es bis dahin noch mehr regnen als im Epizentrum des Westens.


Mehr Themen:


Dazu müssen wir uns auf reichlich Wind einstellen – oder „Vollherbstwetter“, wie der Meteorologe die ungemütlichen Aussichten bezeichnet.