Veröffentlicht inRegion

Wetter in NRW spielt verrückt! Experte kann es kaum glauben: „Endlich Schnee?!“

Das Wetter in NRW macht mal wieder was es will. Nach einigen Höhen und Tiefen spricht der Experte nun von ersten Flocken im Oktober.

Wetter in NRW: Experte rechnet mit ersten Flocken
u00a9 IMAGO/SNA

5 Tipps für den Wintereinbruch

Mit dem Wetter in NRW ist es ein Auf und Ab. Im September jagte ein Hoch das nächste und auch im Oktober hielten sich die warmen Temperaturen bisher konstant. Das zeigte auch der Anfang der Woche (9. Oktober), an dem es vor allem im Südwesten von Deutschland um die zehn Grad zu warm war für diese Jahreszeit. Doch kommt es nun bald zum Wettersturz? Und wann ist mit den ersten Flocken zu rechnen?

Wetter in NRW: Kommt jetzt der Wintereinbruch

Am Dienstag (10. Oktober) ist, gerade im südlichen Teil Deutschlands, mit 24 bis 27 Grad zu rechnen. Im Nordosten ist es hingegen eher frischer mit 16 bis 17 Grad. Bis Mitte der Woche (11. Oktober) setzten sich die warmen Luftmassen dann sogar höchst wahrscheinlich auch in den nordöstlichen Regionen durch und es wird wieder spätsommerlich warm. Auch im Osten sind dann ortsweise bis zu 24 Grad drin.

+++ Wetter in NRW: Beeindruckendes Phänomen am Himmel – hier kannst du es sehen +++

„Jetzt kommt er aber, der Herbst“, verkündet der Wetterexperte Dominik Jung in seinem Video. Dieses Gefühl könnte sich am Donnerstag tatsächlich breit machen, denn da fallen die Temperaturen plötzlich rasant ab. Auch im Süden, wo sich die Sonne die Tage zuvor oft zeigte, ist Regen angesagt. Am Freitag (13. Oktober) erreicht uns dann wieder „ein Schwall warmer Luftmassen“, wie Jung es beschreibt. 25 bis 29 Grad? Das ist rekordverdächtig für Ende der zweiten Oktoberwoche.


Weitere Themen:


Die Prognose vom europäischen Wettermodell zeigt: Deutlich kühlere Luftmassen treffen am Sonntag (15. Oktober) auf Deutschland und verantworten den nächsten Temperatursturz. Wolken, Niederschläge und nur noch 14 bis 18 Grad. Dieser Trend reicht bis in die kommende Woche, denn so schnell scheinen sich die Temperaturen nicht mehr stabilisieren zu wollen. In mittleren und höheren Lagen könnten angesagte Niederschläge durchaus auch als Schnee fallen. Wie sich das Wetter in NRW tatsächlich entwickelt und ob sich erste Flocken bereits im Oktober zeigen, bleibt jedoch erstmal abzuwarten.