Wetter in NRW: Es bleibt mies – doch es gibt einen Lichtblick

Das Wetter in NRW bleibt ungemütlich – mit einem kleinen Lichtblick. (Archivfoto)
Das Wetter in NRW bleibt ungemütlich – mit einem kleinen Lichtblick. (Archivfoto)
Foto: picture alliance/dpa

Der Wonnemonat Mai hält bisher nicht, was sein Spitzname verspricht. Das Wetter in NRW ist wolkig, regnerisch und unerwartet kühl.

Die Hoffnung auf besseres Wetter in NRW steigt gerade in Hinblick auf das bevorstehende Pfingstwochende. Doch wird diese auch erfüllt?

Wetter in NRW bleibt mies – mit einem Lichtblick

Die Prognose für das Wetter in NRW fällt enttäuschend aus. „Es wird insgesamt mies bleiben“, erklärte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Mittwoch.

----------------

So entsteht eine Wettervorhersage:

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden.
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All.
  • Meteorologen können so das Geschehen rund um die Erde beobachten.
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe.
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an.
  • Diese werden ausgewertet und übermittelt - so bleiben Wetterprognosen auf dem aktuellen Stand.

----------------

Nur einen Lichtblick gibt es in den nächsten Tagen – so soll der Donnerstag komplett niederschlagsfrei bleiben, bei milden Temperaturen bis zu 18 Grad.

+++ Wetter in Deutschland: „Sturmgefahr“! Experte mit düsterer Prognose für Feiertage +++

Wetter in NRW: So wird das Pfingstwochenende

Schon am Freitag zieht dann jedoch ein neues Tiefdruckgebiet mit Schauer und Gewitter auf, gibt der DWD-Experte an.

Dabei kann es zwar bis zu 19 Grad warm werden, trotzdem ist es in diesem Monat kälter als normal zu dieser Jahreszeit.

----------------

Mehr Themen aus NRW:

-----------------

Auch das Pfingstwochenende fällt zumindest wettertechnisch ins Wasser: Am Wochenende soll es zu Schauern und Gewittern in NRW kommen, der DWD warnt sogar vor stürmischen Böen.