Veröffentlicht inRegion

Wetter in NRW: Sturmwarnung! Experte wird deutlich – „Volle Lotte“

Das Wetter in NRW hält mal wieder einiges für uns bereit. Es wird verdammt stürmisch. Doch das ist noch nicht alles…

u00a9 IMAGO/ZUMA Wire

Wetter: So entsteht eine Wettervorhersage

Das Wetter hält NRW in Atem! Jetzt wird es stürmisch – und viel zu warm!

Der Mittwoch (24. Januar) in NRW startet regnerisch und stürmisch: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt aktuell vor Winden und Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 70 und 85 Stundenkilometer. Doch das ist nicht das einzige Wetter-Extrem, welches auf uns zurollt…

+++Wetter in NRW: Ist der Winter jetzt endgültig gelaufen? Experte deutlich! „Nicht mehr zu erwarten“+++

Wetter in NRW: Am Donnerstag ist es wolkig

Im Bergland und in exponierten Lagen können die Böen am Mittwoch bis zu 95 Stundenkilometer schnell werden. Am Nachmittag nimmt der Wind allmählich ab. Die Höchsttemperaturen liegen bei 9 bis 14 Grad.

In der Nacht zum Donnerstag kann es vor allem im Bergland etwas regnen, sonst bleibt es trocken. Im östlichen Bergland wird es noch stürmen, wobei der Wind im Verlauf der Nacht abnehmen wird. Die Temperaturen sinken auf drei bis sechs Grad, in Hochlagen auf ein Grad. Am Donnerstag ist es wolkig, aber anfangs trocken bei Temperaturen von bis zu sieben bis zehn Grad.


Das könnte auch interessant sein für dich: Wetter in NRW: Üble Januar-Prognose! Experte warnt – jetzt wird es richtig hässlich


Wetter in NRW: Es ist nicht nur stürmisch, sondern auch extrem warm

Diplom-Meteorologe Dominik Jung warnt vor einem weiteren Extrem: Für Januar-Verhältnisse ist es viel zu warm! „Als ich heute Morgen das Haus verlassen habe, wehte so eine richtige Frühlingsluft um meine Nase. Es ist wirklich extrem warm für einen Januarmorgen“, betonte Jung am Mittwoch in einem Video auf dem Youtube-Kanal von „Wetter.net“.


Mehr Themen und News haben wir hier für dich zusammengefasst:


Die Temperaturen liegen bei um die 10 und 13 Grad, teilweise werden es sogar bis zu 14 Grad! „Das ist natürlich extrem warm für einen Januarmorgen, aber es ist nur der Auftakt der milden Tage“, weiß Jung. „Volle Lotte Westdüse!“ Es bleibt bis in den Februar mild. „Da braucht man schon eine Menge Fantasie, um den Winter finden zu können“, weiß der Wetter-Experte.