Veröffentlicht inRegion

TV-Familie aus NRW packt aus – so tickt Oliver Pocher wirklich hinter der Kamera

Eine TV-Familie aus NRW hat Oliver Pocher bei „Ein Haus voller Geld – Such dich reich!” kennengelernt. So tickt er hinter den Kulissen.

TV-Familie aus NRW hat Oliver Pocher getroffen.
u00a9 RTLZWEI - mbmediaworld

Oliver Pocher: Erster TV-Auftritt war bei beliebter Talkshow - dann passierte DAS

Seinen ersten TV-Auftritt absolvierte Oliver Pocher im Jahr 1998. Damals war er zu Gast bei Bärbel Schäfer – doch seine Premiere verlief eher nicht wie geplant.

Eine Familie aus NRW hat sich bei RTLZWEI auf eine Spielshow beworben und wenig später stand Comedian Oliver Pocher in ihrem Wohnzimmer. Familie Hebestreit aus Haltern am See hat sich mit versammelter Mannschaft bei der Fernsehshow „Ein Haus voller Geld – Such dich reich!” bei RTLZWEI angemeldet und das mit Erfolg.

Denn Nadine (45) und Andreas (46) sowie die drei Söhne Mathes (15), Niklas (22) und Janek (20) sind am Donnerstag (7. März) um 21.15 Uhr zu sehen, wie sie in ihrem eigenen Haus verstecktem Geld hinterherjagen. Mittendrin steht Oliver Pocher und versucht die Familienmitglieder inklusive Oma Ursula abzulenken. DER WESTEN hat sich mit Mutter Nadine zum Interview getroffen und nachgefragt, wie sich die Show angefühlt hat und vor allem, wie Oliver Pocher eigentlich hinter den Kulissen tickt?

TV-Familie aus NRW: So tickt Oliver Pocher

DER WESTEN: Wie hat Oliver Pocher denn bei den wuseligen Dreharbeiten auf euch gewirkt?

Nadine Hebestreit: Uns stand der Olli ja zum Teil auch im Weg bei der Suche. Er ist ein Mensch wie jeder andere. Eigentlich war er total nett. Er ist ganz schlagfertig was nett ist, ich hätte ihn sogar großschnäuziger erwartet. Gegen unsere Familie würde er schon schlecht ankommen, aber in Janek hätte er seinen Meister gefunden.

+++ „Ein Haus voller Geld“ (RTL2) – Oliver Pocher im Schlafzimmer: „So geil war’s hier selten, oder?“ +++

Familie Hebestreit
Familie Hebestreit aus Haltern hat 30 Minuten Zeit, bis zu 100.000 Euro im eigenen Haus zu finden. Foto: RTLZWEI, Bavaria Entertainment

Wer hat sich denn bei der Suche am wenigsten aus dem Konzept bringen lassen?

Mathes oder ich. Bei der Oma war das so, dass ich immer sagen musste, ‚Mama hör auf mit dem Olli ein Kaffee Kränzchen zu machen‘. Die wollte gar nicht mehr aufhören damit.

Und wie sah das Haus nach dem verrückten Dreh aus?

Boah, meine Freunde kamen rein und sagten ‚ein Messi-Haus ist nichts dagegen‘. Wir finden immer noch Sachen im Haus, wo Geld dran ist. Alles in hunderter Scheinen. Das ist aber leider Spielgeld. Es sieht aber täuschend echt aus.

TV-Familie aus NRW: „Oliver Pocher mit dem man praktisch Nase an Nase stand“

Wie kommt es eigentlich dazu, dass man sich als Familie bei so einer TV-Show anmeldet?

Andreas hat die Casting-Firma auf einem Food Festival kennengelernt und so kam es zur Teilnahme an der Show. Das ganze Zeit-Management war aber sehr herausfordernd. Wir kamen gerade aus dem Urlaub aus Kroatien. Wir konnten gerade mal eine Nacht schlafen und dann ging es schon los.

Nadine Hebestreit
Nadine findet Geld in den Toilettenpapier-Rollen Foto: RTLZWEI, Bavaria Entertainment

Gab es in der Familie bereits TV-Erfahrung?

Janek und Oma hatten schon TV-Erfahrung. Der Rest der Familie war aber zum ersten Mal im Fernsehen.


Mehr News:


Wie viele Drehtage gab es und wie hat sich das für euch angefühlt?

Es gab zwei Drehtage. Am ersten Tag wurden die Vorstellungsvideos gedreht, am zweiten Tag dann die Suche. Es war alles total verrückt. Du wirst erstmal verkabelt, dann waren überall Kameras. Und natürlich Oliver Pocher mit dem man praktisch Nase an Nase stand. Alles war so wuselig und aufregend.