Veröffentlicht inRegion

Tierheim in NRW öffnet Post – der Inhalt geht allen ans Herz

Das Tierheim Moers in NRW hat Post von einem kleinen Jungen bekommen. Was darin steckt, berührt nun wirklich jeden.

Katze
u00a9 dpa

Unterstützt das Tierheim in eurer Stadt

Da sich Tierheime größtenteils durch Spenden finanzieren, sind sie auf eure Unterstützung angewiesen.

Die Kleinsten unter uns machen es allen vor, sodass Erwachsene noch von ihnen lernen können. Diese Erfahrung machen viele Eltern im Umgang mit ihren Kindern. Und nun teilt auch das Tierheim Moers in NRW diese mit seinen Unterstützern.

++ Tierheim in NRW nimmt todkranke Welpen auf – mit übler Vorgeschichte ++

Das Tierheim in der Region von NRW hat nämlich kürzlich Post von einem kleinen Jungen erhalten, der nicht nur den Mitarbeitern tief aus dem Herzen sprach, sondern gleich viele Menschen berührte.

Tierheim in NRW erhält herzergreifende Nachricht

„Kinder machen es vor“, teilt das Tierheim Moers diese herzerwärmende Geschichte mit seinen Followern auf Facebook. Denn ein gerade einmal sieben Jahre alter Junge hat ihnen etwas ganz Besonderes per Post geschickt. Im Umschlag war nicht nur ein selbst gemaltes Bild, sondern auch noch ein gefalteter 10-Euro-Schein.


Auch sehr emotional: Tierheim in NRW: Drama um Vierbeiner! „Alles voller Blut“


Wer jetzt sagt, das sei nicht besonders viel, wird eines Besseren belehrt. „Der 7-Jährige Elias hat uns sein ganzes Monatstaschengeld gespendet“, stellt das Tierheim tief berührt fest. „Allein das ist schon großartig – was jedoch hinter der Spende steht, hat uns sehr berührt.“

Tierheim Moers tief beeindruckt

„Elias hat sich selber angespornt, um unseren Tieren zu helfen“, erzählt das Tierheim weiter. Sollte er eine gute Note bei der Mathearbeit bekommen, wolle er sein Taschengeld spenden. „Das mit der Arbeit hat geklappt und auch sein eigenes Versprechen wollte Elias auf jeden Fall einhalten – sogar als seine Eltern ihm angeboten haben, die Spende für unsere Tiere zu machen, damit er sein Taschengeld behalten kann.“


Mehr News:


Davon zeigten sich auch die Tierheimmitarbeiter sehr beeindruckt: „Mit einem schönen Bild hat Elias uns seine Spende überreicht.“ Darauf war eine Wiese mit einem Hund und einer Katze zu sehen, zwischen ihnen ein Haus: „Wir waren total gerührt, denn ein ganzes Monatstaschengeld ist einfach viel Geld, mit dem ein 7-Jähriger sich viele Wünsche hätte erfüllen können.“

Großes Lob für kleine Spende

„Elias setzt einfach einen neuen Maßstab, wenn er es als eine Belohnung betrachtet, Hilfebedürftigen helfen zu können.“ Das Tierheim Moers kann es fast nicht glauben. „Wäre das selbstverständlich, könnte viel bewegt werden. Wir sagen: Danke, Elias. Du hast uns wirklich beeindruckt.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Und nicht nur das Tierheim, in den Kommentaren unter dem Facebook-Beitrag häufen sich die Lobesbekundungen. Hier einige Wortmeldungen:

  • „Was für ein toller Junge! Bei solchen Kindern brauchen wir uns um den Tierschutznachwuchs keine Sorgen zu machen. Wer in diesem Alter schon so empathisch ist, macht die Welt einfach besser.“
  • „Woah…. jetzt hab‘ ich echt ein Tränchen verdrücken müssen. Solche Kinder finde ich einfach nur mega! Das gibt doch ein wenig Hoffnung.“
  • „Respekt, kleiner Mann, und ein Danke an die Eltern, dass sie so ein tolles Kind aufziehen.“
  • „Solche Menschen wie dich braucht es viel mehr auf der Welt, lieber Elias.“
  • „Bleib so wie du bist und lass dich nicht von deinem Weg abbringen. Du bist ein ganz toller Mensch!“