Veröffentlicht inRegion

Tierheim in NRW öffnet Briefkasten – und fällt aus allen Wolken!

Dieses Tierheim in NRW erfindet Erstaunliches in Briefkasten. Damit hat wohl keiner gerechnet!

u00a9 IMAGO/Funke Foto Services

Die traurige Geschichte von Hündin Rona aus dem Tierheim Bochum

Das Tierheim in Düsseldorf in NRW hat wohl nicht mit dieser Überraschung gerechnet. Mit einem Facebook-Post teilt es seine Freude über eine unerwartete Sensation im Briefkasten!

+++ Tierheim Essen: Frau gibt Katzen ab – was dann folgt, ist erschreckend +++

Ohne Tierheime wären viele Tiere hilflos und hätten kein Zuhause mehr. Umso schöner, welchen Dank das Tierheim Düsseldorf in NRW aufgefunden hat.

Tierheim in NRW erhält großzügige Spende

Mit einem begeisterten „VIELEN DANK “ startet die Geschichte, die sich gleich in das Herz von vielen Facebook-Nutzern schlich. Wer von uns hat nicht schon einmal davon geträumt, dass plötzlich ein fetter Umschlag voller Geldscheine im Briefkasten auftaucht? Nun, für das Tierheim in Düsseldorf wurde dieser Traum Wirklichkeit.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

So fanden die Mitarbeiter im Briefkasten nicht nur eine leidenschaftliche Dankesbotschaft, sondern auch eine satte Spende im Wert von 200 Euro! Zu den vier 50-Euro-Scheinen gab es auch eine süße Botschaft: „Mein Freund hat vier Pfoten“.

Tierheim in NRW: User sind gerührt!

In einer Zeit, in der wir oft von schlechten Nachrichten überflutet werden, geht so eine Geste doch doppelt ans Herz. Auch in der Kommentarspalte freuen sich viele User für das Tierheim in NRW: „Schön, dass es solche tollen Menschen gibt“, „Wie toll“, „Herzliche Aktion“.


Auch interessant:


Wer sich hinter der großherzigen Spende befindet, bleibt geheim. Was genau mit dem Geld nun passiert, ist bisher auch nicht bekannt. Klar ist, dass Tierheime in NRW und ganz Deutschland immer mehr an ihr Limit geraten und eine derartige Spende gut gebrauchen können.