Schreckliche Szenen am Tegernsee: Kölner stirbt und Freundin muss alles mitansehen

Am Tegernsee ist ein Kölner am Freitag verstorben. Die Ärzte konnte nichts mehr für den Mann tun.
Am Tegernsee ist ein Kölner am Freitag verstorben. Die Ärzte konnte nichts mehr für den Mann tun.
Foto: dpa (Symbolbild)
  • Mann verstirbt in Tegernsee, als er mit seiner Frau schwimmen geht
  • Kölner (67) soll Vorerkrankungen gehabt haben
  • Klinik konnte Mann nicht mehr reanimieren

Bad Wiessee. Ein schrecklicher Unfall ereignete sich am Freitag am Tegernsee. Ein Urlauber ist dort am Freitag verstorben, wie die Polizei mitteilte. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Tegernsee: 67-Jähriger soll gesundheitliche Probleme gehabt haben

Wahrscheinlich sind gesundheitliche Probleme der Grund für den Tod eines 67-jährigen Badegastes am Tegernsee. Der Kölner war zusammen mit seiner Partnerin im See baden.

Die Frau verließ den See etwas früher als ihr Mann und bemerkte fast gleichzeitig mit einem Zeugen, dass der Mann plötzlich leblos im Wasser trieb.

-----------------------------------

• Mehr Themen:

Massenprügelei auf Hochzeit in Korschenbroich – deshalb flogen auf der Party plötzlich die Fäuste und Baseballschläger

Wetter in NRW: Schon wieder neue Hitzewarnung, so heiß soll es werden

• Top-News des Tages:

Vater (32) schließt Säugling in Auto ein – bei 33 Grad im Schatten

-------------------------------------

Mann wurde am Tegernsee reanimiert und in Klinik gebracht - doch die Rettung kam zu spät

Schnell wurde der Mann aus dem Wasser gezogen, reanimiert und ins Krankenhaus gebracht.

Doch die dortigen Ärzte konnten vor Ort nicht mehr helfen. Am späten Nachmittag wurde der Tod des Mannes festgestellt. Das Polizeipräsidium hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei Rosenheim ermittelt jetzt in dem Fall. Sie muss klären, ob die gesundheitlichen Probleme des Mannes tatsächlich ursächlich für dessen Tod waren.

Badetote in Worms und Düsseldorf

Auch in Worms kam es zu einem tragischen Badeunfall: zwei Mädchen (9 und 13) starben beim Baden im Rhein. In Düsseldorf ertrank ein 21-Jähriger im Unterbacher See.

Auch in Dortmund musste die Feuerwehr mit Tauchern ausrücken und einen untergegangenen Schwimmer aus dem Dortmund-Ems-Kanal retten. (mj)

 
 

EURE FAVORITEN