Veröffentlicht inRegion

Stau-Wahnsinn in NRW: Über 400 Kilometer in der Spitze! Pfingsten droht erneutes Chaos

Der Stau-Radar stand am Freitag (17. Mai) in NRW auf über 400 Kilometern! Auf vielen Autobahnen war kaum noch ein Durchkommen möglich.

u00a9 dpa

Fünf Tipps für den Stau

Das war vorauszusehen: Wie in jedem Jahr wird es an Pfingsten wieder voll auf den Autobahnen in NRW. Besonders schlimm war es nun am Freitagnachmittag (17. Mai), da viele nach dem letzten Schulgong gleich in das Wochenende und damit einen Kurzurlaub starten wollten. Da war der Stau natürlich vorprogrammiert (wie DER WESTEN berichtet).

Und so entwickelt sich auch jetzt wieder ein absolutes Stau-Chaos auf den Autobahnen in NRW. Vielerorts war kein Durchkommen mehr.

Stau-Wahnsinn in NRW: Über 400 Kilometer und mehr

Am Freitagnachmittag staut es sich in NRW auf über 400 Kilometern, so die WDR-Staukarte. Besonders betroffen waren die A1, A2, A3, A4, und die A40, aber auch die A42 und A43. Denn dann waren nicht nur Kurzurlauber, sondern auch noch Pendler auf den Strecken unterwegs. Besonders voll war es laut dem ADAC im Ballungsraum Ruhrgebiet und im Großraum Köln.

+++ Unwetter in NRW: Amtliche Warnung! HIER geht mächtig die Post ab +++

Hier die längsten Staus im Überblick:

  • A1: Dortmund Richtung Köln zwischen Burscheid und Köln-Bocklemünd 20 Kilometer
  • A1: Euskirchen Richtung Dortmund zwischen Kreuz Köln-West und Köln-Niehl zehn Kilometer
  • A2: Dortmund Richtung Oberhausen zwischen Herten und Oberhausen-Königshardt zehn Kilometer
  • A3: Köln Richtung Oberhausen zwischen Mettmann und Kreuz Oberhausen 15 Kilometer sowie zwischen Königsforst und Kreuz Leverkusen 15 Kilometer
  • A3: Oberhausen Richtung Frankfurt zwischen Leverkusen-Opladen und Dreieck Heumar 15 Kilometer
  • A4: Aachen Richtung Köln zwischen Aachen-Laurensberg und Kreuz Aachen sieben Kilometer
  • A40: Dortmund Richtung Duisburg zwischen Kreuz Bochum und Essen-Holsterhausen 20 Kilometer

Mehr News:


Weitere Staus in NRW:

  • A42: Kamp-Lintfort Richtung Dortmund zwischen Kreuz Duisburg-Nord und Bottrop-Süd zehn Kilometer
  • A43: Wuppertal Richtung Recklinghausen zwischen Kreuz Bochum und Kreuz Herne acht Kilometer
  • A57: Köln Richtung Krefeld zwischen Bovert und Kreuz Moers 15 Kilometer
  • A61: Koblenz Richtung Venlo zwischen Dreieck Mönchengladbach-Wanlo und Mackenstein 15 Kilometer

Zudem werden nach dem erwartete Höchstpunkt des Reiseverkehrs um 20 Uhr mehrere Sperrungen auf den Autobahnen eingeleitet, so zum Beispiel im Dreieck Heumar am Kölner Ring von der A4 auf die A3. Und auf der A40 wird zwischen Dortmund Bochum der Asphalt erneuert. Beide Baustellen werden erst am Dienstagmorgen (21. Mai) wieder aufgelöst.