Veröffentlicht inRegion

Schule in NRW: Betrugsskandal! Gesamtschule macht sich die Taschen voll

Eine Schule in NRW soll sich ihr Konto vollgemacht und Eltern um ihr Geld betrogen haben. Der aktuelle Kontostand macht fassungslos.

Schule Klassenzimmer
u00a9 IMAGO/Kirchner-Media

Landtag NRW: Hier werden die Entscheidungen getroffen

In Düsseldorf liegt das politische Machtzentrum von Nordrhein-Westfalen. Doch seit wann ist das so und wie viele Politiker sitzen eigentlich im Landtag.

Unfassbar, was sich eine Schule in NRW geleistet haben soll! Die Einrichtung im Rhein-Sieg-Kreis hat sich offenbar eine goldene Nase verdient. Doch wie sich jetzt zeigt, nicht auf legale Weise.

+++ Schule in NRW: Änderungen im neuen Schuljahr! +++

Der Gemeinde Windeck (NRW) waren die finanziellen Unregelmäßigkeiten bereits aufgefallen. Als Schulträger hatte sie die Gemeindeprüfungsanstalt beauftragt, dem nachzugehen. Und siehe da: Sie wurde fündig – und das nicht zu knapp.

Schule in NRW: Zu viel Geld auf dem Konto – Gemeinde wird stutzig

Das Konto der Gesamtschule in Windeck im Rhein-Sieg-Kreis hätte bestimmt jeder gerne. Doch ob sich der Ärger dafür lohnt? Jetzt stehen die Finanzen der Schule nämlich erst einmal auf dem Prüfstand. Und es sieht gar nicht gut aus.


Auch aktuell: Schule in NRW: Schulstart mit Veränderungen – Lehrer protestieren


Der Bericht der Gemeindeprüfungsanstalt NRW legt das Vermögen der Gesamtschule offen: 147.000 Euro. Dazu soll sie noch über ein privates Amazon-Konto verfügen. Diesen Reichtum soll sich die Einrichtung – so der Vorwurf – offenbar mitunter über überzogene Elternbeiträge und nicht zurückgezahlte Gelder nach Klassenfahrten eingeheimst haben.

Dafür gab die Schule das Geld aus

Statt der gesetzlich vorgegebenen 34 Euro kassierte die Gesamtschule 60 Euro. Und anstatt das Geld für Bücher und Lehrmittel auszugeben, blieb es offenbar auf dem Konto liegen. Oder es wurde für „Unternehmungen außerhalb des Schulbetriebs“ ausgegeben, wie der „Kölner Anzeiger“ berichtet.

Die Finanzprüfer sollen unter anderem auf eine Ausgabe über 6.000 Euro gestolpert sein. Hiermit soll sich das Kollegium zum Beispiel seine Weihnachtsfeiern finanziert haben. Auch das private Amazon-Konto soll über das Schulkonto gelaufen sein.


Mehr Nachrichten aus der Region:


Währenddessen hat am Montag (7. August) die Schule in NRW wieder begonnen. Bildungsministerin Feller legte gleich zum Start ein Maßnahmenpaket vor, das Lehrer entlasten soll. Nun schreien jedoch die Erzieher in den Kitas in NRW auf.